Cookie-Einstellungen
Olympia

Mixed aus Südkorea gewinnt Gold

SID
Mixed, Gold
© dpa

Peking - Im vorletzten Badminton-Wettbewerb der Olympischen Spiele in Peking haben Lee Hyojung/Lee Yongdae aus Südkorea die Goldmedaille im Mixed gewonnen.

Die Weltranglisten-Zehnten bezwangen im Finale die Weltmeister Liliyana Natsir/Nova Widianto aus Indonesien in zwei Sätzen mit 21:11, 21:17. Bronze ging an Yu Yang/He Hanbin (China).

Siegesserie Chinas gerissen

Bereits am Vortag war die Siegesserie von Chinas Badminton-Assen in Peking gerissen. Im Herren-Doppel gewannen die an Position eins gesetzten Markis Kido/Hendra Setiawan aus Indonesien durch einen 2:1-Finalsieg gegen Cai Yun/Fu Haifeng (China) die Goldmedaille.

Die Dänen Lars Paaske/Jonas Rasmussen verpassten im Spiel um Platz drei knapp mit 1:2 gegen Lee Jaejin/Hwang Jiman (Südkorea) die Bronzemedaille. Im Herren-Einzel gewann der Chinese Chen Jin mit einem Sieg im kleinen Finale gegen den Südkoreaner Lee Hyunil die Bronzemedaille.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung