Cookie-Einstellungen

Olympia kompakt: Legendäre Natalie - und "ums Arschlecken zu knapp?"

 
Wo gerodelt wird, da fallen Rekorde! Wieder einmal haben die deutschen Rodler abgeliefert und mit einer weiteren Goldmedaille perfekte Spiele abgeschlossen. Außerdem: Zoff mit Bach, kämpfende Schweine und eine fehlende Zehntel. Olympia kompakt!
© getty
Wo gerodelt wird, da fallen Rekorde! Wieder einmal haben die deutschen Rodler abgeliefert und mit einer weiteren Goldmedaille perfekte Spiele abgeschlossen. Außerdem: Zoff mit Bach, kämpfende Schweine und eine fehlende Zehntel. Olympia kompakt!
Gold des Tages: NATALIE GEISENBERGER, JOHANNES LUDWIG, TOBIAS WENDL und TOBIAS ARLT. Dramatischer kann man nicht zum Olympia-Triumph schlittern! Ludwig (M.) und Geisenberger (r.) hatten diesmal keine Führung vorlegen können ...
© getty
Gold des Tages: NATALIE GEISENBERGER, JOHANNES LUDWIG, TOBIAS WENDL und TOBIAS ARLT. Dramatischer kann man nicht zum Olympia-Triumph schlittern! Ludwig (M.) und Geisenberger (r.) hatten diesmal keine Führung vorlegen können ...
... doch Wendl und Arlt holten im Doppelsitzer die Staffel-Kohlen aus dem Feuer. Viertes Gold im vierten - und leider letzten - Rodel-Wettbewerb für Team Deutschland. Wendl/Arlt gewannen ihre bereits sechste Goldmedaille bei Olympischen Spielen ...
© getty
... doch Wendl und Arlt holten im Doppelsitzer die Staffel-Kohlen aus dem Feuer. Viertes Gold im vierten - und leider letzten - Rodel-Wettbewerb für Team Deutschland. Wendl/Arlt gewannen ihre bereits sechste Goldmedaille bei Olympischen Spielen ...
... doch die offiziell erfolgreichste Winter-Olympionikin der deutschen Geschichte ist jetzt Geisenberger mit sechsmal Gold und einmal Bronze. Zuvor hatte Claudia Pechstein (5/2/2) den Rekord gehalten. Natalie, du bist eine Legende!
© getty
... doch die offiziell erfolgreichste Winter-Olympionikin der deutschen Geschichte ist jetzt Geisenberger mit sechsmal Gold und einmal Bronze. Zuvor hatte Claudia Pechstein (5/2/2) den Rekord gehalten. Natalie, du bist eine Legende!
Niederschlag des Tages: MARCO NOWAK. Der DEB-Verteidiger kassierte gegen Kanada einen so üblen Check, dass er immer noch auf dem Eis lag, als die Kanadier die Scheibe eroberten und zum 1:0 trafen. Am Ende war Deutschland beim 1:5 chancenlos.
© getty
Niederschlag des Tages: MARCO NOWAK. Der DEB-Verteidiger kassierte gegen Kanada einen so üblen Check, dass er immer noch auf dem Eis lag, als die Kanadier die Scheibe eroberten und zum 1:0 trafen. Am Ende war Deutschland beim 1:5 chancenlos.
Kritik des Tages: TOBIAS WENDL (l.) - Der Olympiasieger im Doppelsitzer konnte nichts damit anfangen, dass sich IOC-Boss Bach (M.) aufs Siegerfoto schmuggelte. "Über die Glückwünsche von ihm habe ich mich nicht gefreut." Und: "Das war einfach nur Show!"
© getty
Kritik des Tages: TOBIAS WENDL (l.) - Der Olympiasieger im Doppelsitzer konnte nichts damit anfangen, dass sich IOC-Boss Bach (M.) aufs Siegerfoto schmuggelte. "Über die Glückwünsche von ihm habe ich mich nicht gefreut." Und: "Das war einfach nur Show!"
Dopingfall des Tages: Das russische Sprungwunder Kamila Walijewa (15), Olympiasiegerin im Team, soll Medienberichten zufolge im Dezember positiv getestet worden sein. Das IOC gibt sich zugeknöpft, Zitat: "offene Rechtsfrage". Ob sie Gold behalten darf?
© getty
Dopingfall des Tages: Das russische Sprungwunder Kamila Walijewa (15), Olympiasiegerin im Team, soll Medienberichten zufolge im Dezember positiv getestet worden sein. Das IOC gibt sich zugeknöpft, Zitat: "offene Rechtsfrage". Ob sie Gold behalten darf?
Honigkuchenpferd des Tages: IRENE SCHOUTEN - Nach Gold über 3.000 Meter holte die 29-Jährige auch Gold über die 5.000, ganz in der Tradition einer Claudia Pechstein. Außerdem pulverisierte sie deren Olympia-Rekord von 2002 - Chapeau!
© getty
Honigkuchenpferd des Tages: IRENE SCHOUTEN - Nach Gold über 3.000 Meter holte die 29-Jährige auch Gold über die 5.000, ganz in der Tradition einer Claudia Pechstein. Außerdem pulverisierte sie deren Olympia-Rekord von 2002 - Chapeau!
Pechvogel des Tages: MARTIN NÖRL. Der deutsche Topfavorit im Snowboard-Cross scheiterte im Viertelfinale, weil der Amerikaner Dierdorff vor ihm stürzte - aus der Traum vom Gold. "Er wurde abgeräumt, das enttäuscht uns, das fuchst uns", klagte ...
© getty
Pechvogel des Tages: MARTIN NÖRL. Der deutsche Topfavorit im Snowboard-Cross scheiterte im Viertelfinale, weil der Amerikaner Dierdorff vor ihm stürzte - aus der Traum vom Gold. "Er wurde abgeräumt, das enttäuscht uns, das fuchst uns", klagte ...
... Sportdirektor Andreas Scheid. Auch Umito Kirchwehm (M.) stürzte. Scheids bitteres Fazit: "Wir bringen es nicht auf den Punkt. Man braucht dieses Selbstverständnis, hier an den Start zu gehen und zu gewinnen. Das war bei uns nicht da."
© getty
... Sportdirektor Andreas Scheid. Auch Umito Kirchwehm (M.) stürzte. Scheids bitteres Fazit: "Wir bringen es nicht auf den Punkt. Man braucht dieses Selbstverständnis, hier an den Start zu gehen und zu gewinnen. Das war bei uns nicht da."
Titelverteidigerin des Tages (1): CHLOE KIM. Die Amerikanerin hatte nach dem Halfpipe-Gold 2018 zeitweise keinen Bock mehr und legte eine Pause ein. Jetzt ist sie wieder da - und mit 21 Jahre so dominant wie eh und je.
© getty
Titelverteidigerin des Tages (1): CHLOE KIM. Die Amerikanerin hatte nach dem Halfpipe-Gold 2018 zeitweise keinen Bock mehr und legte eine Pause ein. Jetzt ist sie wieder da - und mit 21 Jahre so dominant wie eh und je.
Titelverteidigerin des Tages (2): THERESE JOHAUG. Die Langlauf-Königin hatte es deutlich schwerer als Kim über die klassischen 10km. Winzige 0,4 Sekunden Vorsprung hatte sie im Ziel auf die Finnin Kerttu Niskanen.
© getty
Titelverteidigerin des Tages (2): THERESE JOHAUG. Die Langlauf-Königin hatte es deutlich schwerer als Kim über die klassischen 10km. Winzige 0,4 Sekunden Vorsprung hatte sie im Ziel auf die Finnin Kerttu Niskanen.
Pechvogel des Tages: NATALIA NEPRYAEVA. Über 0,4 Sekunden Rückstand kann die Russin nur müde lächeln. Ihr fehlten genau 0,1 Sekunden zu Bronze - über zehn Kilometer! Kein Wunder, dass sie im Ziel gleich doppelt völlig fertig war ...
© getty
Pechvogel des Tages: NATALIA NEPRYAEVA. Über 0,4 Sekunden Rückstand kann die Russin nur müde lächeln. Ihr fehlten genau 0,1 Sekunden zu Bronze - über zehn Kilometer! Kein Wunder, dass sie im Ziel gleich doppelt völlig fertig war ...
Strauchler des Tages: YUZURU HANYU. Mit dem Mut der Verzweiflung versuchte der zweifache Titelverteidiger den vierfachen Axel in seiner Kür. Er stand ihn fast - aber nur fast. So wurde es für den Japaner am Ende nicht mal eine Medaille.
© getty
Strauchler des Tages: YUZURU HANYU. Mit dem Mut der Verzweiflung versuchte der zweifache Titelverteidiger den vierfachen Axel in seiner Kür. Er stand ihn fast - aber nur fast. So wurde es für den Japaner am Ende nicht mal eine Medaille.
Weltrekord des Tages: NATHAN CHEN. Hanyus Rivale hatte dagegen leichtes Spiel und sprang mit fünf Vierfachen überlegen zu Gold. 332,60 (Kurzprogramm + Kür) hatte es noch nie gegeben. 2018 hatte er in Pyeongchang noch schlimm gepatzt.
© getty
Weltrekord des Tages: NATHAN CHEN. Hanyus Rivale hatte dagegen leichtes Spiel und sprang mit fünf Vierfachen überlegen zu Gold. 332,60 (Kurzprogramm + Kür) hatte es noch nie gegeben. 2018 hatte er in Pyeongchang noch schlimm gepatzt.
Bild des Tages: PIRMIN WERNER. Unglaublich, wie sich die Athletinnen und Athleten im Aerial in die Luft schrauben. Im Mixed-Team gingen die Schweiz und Werner aber leer aus. Gold holte die USA vor China und Kanada.
© getty
Bild des Tages: PIRMIN WERNER. Unglaublich, wie sich die Athletinnen und Athleten im Aerial in die Luft schrauben. Im Mixed-Team gingen die Schweiz und Werner aber leer aus. Gold holte die USA vor China und Kanada.
Sohn des Tages: JOHANNES STROLZ. 1988 hatte der Herr Papa Hubert in der Kombi Gold geholt - 34 Jahre später war Sohn Johannes dran. Dabei hatte er eigentlich hingeworfen und zwischenzeitlich als Polizist gearbeitet. Zu kitschig, sogar für Hollywood...
© getty
Sohn des Tages: JOHANNES STROLZ. 1988 hatte der Herr Papa Hubert in der Kombi Gold geholt - 34 Jahre später war Sohn Johannes dran. Dabei hatte er eigentlich hingeworfen und zwischenzeitlich als Polizist gearbeitet. Zu kitschig, sogar für Hollywood...
Nutztier des Tages: KATHARINA HENNIG. Platz fünf über die 10km klassisch - so gut war seit 2006 keine DSV-Athletin mehr. Hennig setzt jetzt auf die Staffel, denn: "Da ist viel drin. Wir werden kämpfen wie die Schweine."
© getty
Nutztier des Tages: KATHARINA HENNIG. Platz fünf über die 10km klassisch - so gut war seit 2006 keine DSV-Athletin mehr. Hennig setzt jetzt auf die Staffel, denn: "Da ist viel drin. Wir werden kämpfen wie die Schweine."
Schocker des Tages: CHRISTOPHER GROTHEER. Der deutsche Skeletoni führt nach zwei Läufen souverän und greift nach Gold. Zitat: "Ich habe extra die Startnummer 4 genommen, um die Konkurrenz zu schocken. Das ist mir optimal gelungen." Und wie!
© getty
Schocker des Tages: CHRISTOPHER GROTHEER. Der deutsche Skeletoni führt nach zwei Läufen souverän und greift nach Gold. Zitat: "Ich habe extra die Startnummer 4 genommen, um die Konkurrenz zu schocken. Das ist mir optimal gelungen." Und wie!
Zitat des Tages: HERRMANN WEINBUCH. Der Bundestrainer der Kombinierer sah nach Geigers mäßigem Sprung schon schwarz: "Ich dachte, es wäre ums Arschlecken zu wenig." Geiger stürmte dennoch zu Gold - und Weinbuch war nur noch "geflasht".
© getty
Zitat des Tages: HERRMANN WEINBUCH. Der Bundestrainer der Kombinierer sah nach Geigers mäßigem Sprung schon schwarz: "Ich dachte, es wäre ums Arschlecken zu wenig." Geiger stürmte dennoch zu Gold - und Weinbuch war nur noch "geflasht".
Tweet des Tages: MIKAELA SHIFFRIN. Die Amerikanerin schied im Riesenslalom und Slalom aus, trösten konnte sie nur ihr Gspusi Aleksander Kilde. Dementsprechend dankbar zeigte sich "Kaela" - und freute sich wie Bolle, als er Silber in der Kombi holte.
© https://twitter.com/MikaelaShiffrin/status/1491423225662033924
Tweet des Tages: MIKAELA SHIFFRIN. Die Amerikanerin schied im Riesenslalom und Slalom aus, trösten konnte sie nur ihr Gspusi Aleksander Kilde. Dementsprechend dankbar zeigte sich "Kaela" - und freute sich wie Bolle, als er Silber in der Kombi holte.
Insta-Post des Tages: ERIK LESSER: Es sind wohl seine letzten Olympischen Spiele - und ausgerechnet da klappte im Einzel nichts. "Ich habe den 'schlechten' Tag am unpassendsten Tag erwischt. Bravo! Das war's dann wohl mit dem Sprint." Bitter.
© https://www.instagram.com/p/CZw1pALKIFA/
Insta-Post des Tages: ERIK LESSER: Es sind wohl seine letzten Olympischen Spiele - und ausgerechnet da klappte im Einzel nichts. "Ich habe den 'schlechten' Tag am unpassendsten Tag erwischt. Bravo! Das war's dann wohl mit dem Sprint." Bitter.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung