Cookie-Einstellungen
Olympia

Männer-Vierer gewinnt Vorlauf in Posen

SID

Posen - Der Deutsche Ruderverband (DRV) kann bei den Olympischen Spielen in Peking auf einen Start von 13 Booten hoffen. Bei der Qualifikations-Regatta in Posen (Polen) gewann der leichte Männer-Vierer ohne Steuermann seinen Vorlauf in 6:06,31 Minuten deutlich.

Bastian Seibt (Hamburg), Jost Schömann-Finck (Treis-Karden), Jochen und Martin Kühner (beide Saarbrücken) setzten sich früh vom Feld ab und kontrollierten das Rennen klar.

"Der Vierer hat sich auf den ersten Metern deutlich verbessert gezeigt und ein sehr souveränes Rennen geliefert. Wenn das Quartett diese Leistung am Mittwoch bestätigt, dann sollte einer der ersten beiden Plätze möglich sein", sagte DRV-Sportdirektor Michael Müller.

Am 18. Juni muss der deutsche Vierer den zweiten Platz belegen, um das Startrecht für Peking zu sichern. Zwölf deutsche Boote sind bereits qualifiziert. Auf den Start des Frauen-Einers in Posen, wo am Wochenende auch das Weltcup-Finale ausgetragen wird, verzichtete der DRV.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung