Cookie-Einstellungen
Wintersport

Frühes Saison-Aus für Anja Blieninger

SID

München - Für die alpine Skirennfahrerin Anja Blieninger ist die neue Saison bereits so gut wie zu Ende. Die 26-Jährige aus dem oberbayerischen Altenau brach sich beim Riesenslalom-Training auf dem Hintertuxer Gletscher in Österreich das linke Schienbein.

Der Deutsche Skiverband (DSV) bestätigte damit einen Bericht der "Bild"-Zeitung. Der Bruch wurde in Murnau operiert und muss etwa sechs Wochen ruhig gestellt werden.

Zweite schwere Verletzung 

Für Blieninger ist es bereits die zweite schwere Verletzung ihrer Laufbahn. Anfang Februar 2006 brach sich die Sportsoldatin einen Halswirbel und musste seitdem pausieren.

Wegen einer Schädigung des vegetativen Nervensystems musste Blieninger komplette Bewegungsabläufe neu erlernen. Die Riesenslalom-Spezialistin hatte zuvor den Anschluss an die Weltspitze geschafft.

Anja Blieninger war bei den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin am Start und gehörte in der vergangenen Saison zum DSV-Weltcupteam.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung