Cookie-Einstellungen
Wintersport

Kitzbühel 2022: Darum finden in diesem Jahr zwei Abfahrten auf der Streif statt

Von SPOX
In diesem Jahr finden zwei Streif-Abfahrten statt.

Die legendäre Abfahrt in Kitzbühel steht im Weltcup-Kalender der Herren gleich zweimal drin. In diesem Artikel erfahrt Ihr den Grund dafür.

Ihr wollt das Hahnenkammwochenende live und in voller Länge sehen? Dann holt Euch jetzt den kostenlosen Probemonat von DAZN!

Nachdem in Wengen auf der legendären Strecke am Lauberhorn am vergangenen Wochenende zwei Abfahrten ausgetragen worden sind, stehen auch in Kitzbühel zwei Abfahrten auf dem Programm.

Bereits im vergangenen Jahr wurde zweimal auf der Streif gefahren, dabei war jedoch der Grund das eine ausgefallene Abfahrt nachgeholt werden musste. In diesem Jahr ist das anders.

Kitzbühel 2022: Darum finden in diesem Jahr zwei Abfahrten auf der Streif statt

Im Winter 2021/22 standen von Anfang an zwei Abfahrten in Kitzbühel im Kalender. Die Organisatoren wollten damit das Besucheraufkommen entgegenwirken.

Bei der Originalabfahrt am Samstag war der Andrang traditionell riesig. Bis zu 50.000 Zuschauer konnten das Spektakel im Zielraum verfolgen. Um noch mehr Fans die Möglichkeit zu geben, live beim Rennen auf der Streif dabei zu sein, wurden zwei Downhill-Rennen angesetzt.

Aufgrund der Corona-Pandemie dürfen jedoch am Freitag sowie am Samstag lediglich 1000 Zuschauer dem Wettkampf beiwohnen. Zudem wird es keine Stehplätze und nur eine Sitzplatztribüne geben.

Kitzbühel: Darum fanden 2021 zwei Abfahrten auf der Streif statt

Da die Lauberhornabfahrt in Wengen im Jahr 2021 Corona-bedingt ausgefallen war, wurde die geplante Abfahrt nach Kitzbühel verlegt.

Die Herren waren somit am Freitag (22. Januar) und am Samstag (23. Januar) gleich zweimal auf der legendären Streif unterwegs.

TerminUhrzeitVeranstaltung
Mi, 20. Januar11.30 Uhr1. Abfahrtstraining
Do., 21. Januar11.30 Uhr2. Abfahrtstraining
Fr., 22. Januar11.30 Uhr1. Abfahrt
Sa., 23. Januar11.30 Uhr2. Abfahrt
So., 24. Januar10.20 UhrSuper G

Kitzbühel 2022: Die Hahnenkammrennen live im TV und Livestream

Wie üblich sind mehrere Anbieter für die Ski-Alpin-Übertragung verantwortlich. Die Übertragung des Rennwochenendes übernimmt unter anderem das Erste. Der öffentlich-rechtliche Sender zeigt das Speed-Wochenende auch im kostenlosen Livestream.

Außerdem hat auch der österreichische Sender ORF eine Live-Übertragung im Programm.

Eurosport zeigt die Rennen in Kitzbühel ebenso live und in voller Länge, jedoch nur auf der Pay-TV-Sender Eurosport 2. Nachdem der Sportsender eine Kooperation mit DAZN eingegangen ist, haben auch DAZN-Nutzer die Möglichkeit, die beiden Eurosportsender abzurufen und somit das Spektakel zu verfolgen.

Der Streamingdienst hat von den Wintersportarten auch Skispringen, Biathlon und Rennrodeln im Angebot. Zusätzlich sind im Fußballbereich unter anderem die Bundesliga, Serie A, Primera Division, Ligue 1, Champions League, Europa League zu sehen.

Fans anderer Sportarten können auf der Plattform Livestreams zu den US-Sportarten (NFL, MLB, NHL, NBA), Rugby, Tennis, Darts, Handball, MMA, Boxen, Radsport, Motorsport oder Wrestling finden.

Das DAZN-Abonnement kostet im Monat 14,99 Euro und im Jahr 149,99 Euro. Vorher besteht die Möglichkeit, einen kostenlosen Probemonat zu testen.

Kitzbühel 202: Die Hahnenkamm-Rennen im Liveticker

Zusätzlich zur Übertragung im Free-TV und Livestream gibt es das Hahnenkamm-Wochenende auch im Liveticker bei SPOX.

Ski alpin: Der Gesamtweltcup der Herren im Überblick

RangNamePunkte
1Marco Odermatt1.075
2Aleksander Aamodt Kilde685
3Matthias Mayer592
4Vincent Kriechmayr524
5Beat Feuz447
6Alexis Pinturault411
7Dominik Paris406
8Manuel Feller386
9Henrik Kristoffersen349
10Loïc Meillard272
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung