Cookie-Einstellungen
Wintersport

Freitag führt DSV-Team auf Platz drei

SID
Richard Freitag zeigte in beiden Durchgängen den besten Sprung
© getty

Die deutschen Skispringer sind nach viermonatiger Pause mit einem Podestplatz in den Sommer-Grand-Prix gestartet. In Hinterzarten wurde das Mixed-Team um Richard Freitag Dritter.

Beim Heimspiel in Hinterzarten flogen Richard Freitag (Aue), Andreas Wank (Oberhof), Ulrike Gräßler (Klingenthal) und Svenja Würth (Baisersbronn) im Mixed-Wettbewerb mit 873,3 Punkten auf den dritten Platz. Überragender Akteur war Lokalmatador Freitag, der mit 106,5 und 106,0 m in beiden Durchgängen den besten Sprung zeigte.

Bei heißen Temperaturen ging der Sieg an Weltmeister Japan (907,6) vor Slowenien (883,6). Der Mixed-Wettkampf, bei dem die Sprünge der Frauen und Männer addiert werden, hatte im vergangenen Februar bei der WM in Val di Fiemme seine Premiere gefeiert, gehört 2014 bei den Winterspielen in Sotschi allerdings nicht zum olympischen Programm.

Am Sonntag (12.15 Uhr) folgt das erste Einzelspringen der Sommer-Serie, insgesamt stehen zehn Stationen in neun Ländern auf dem Programm. Das Finale steigt am 3. Oktober in Klingenthal. Titelverteidiger ist Wank.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung