Cookie-Einstellungen
Wintersport

Martin Schmitt in Zakopane nicht am Start

SID
Martin Schmitt gewann zweimal den Gesamt-Weltcup
© sid

Der Skisprung-Weltcup in Zakopane findet ohne Vizeweltmeister Martin Schmitt statt. Der Schwarzwälder soll erst nach den Springen in Polen mit dem Training für Olympia beginnen.

Skisprung-Vizeweltmeister Martin Schmitt fehlt wegen seines Erschöpfungssyndroms beim Weltcup in Zakopane.

Der Schwarzwälder ("Hungern hat mich krank gemacht") soll erst nach den Wettbewerben in Polen wieder mit dem Sprungtraining beginnen und bei der nachfolgenden Team-Tour in Deutschland sein Comeback feiern. Am wahrscheinlichsten ist eine Rückkehr beim Springen am 3. Februar in Klingenthal.

Von den Olympiastartern fehlt in Zakopane auch Michael Neumayer (Berchtesgaden). Mit dabei sind die für Vancouver vorgesehenen Pascal Bodmer (Meßstetten), Michael Uhrmann (Rastbüchl) und Andreas Wank (Oberhof) sowie Stephan Hocke (Schmiedefeld), Georg Späth (Oberstdorf) und Severin Freund (Rastbüchl).

Hannawald: "Schwierige Zeit für Schmitt"

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung