Cookie-Einstellungen
Wintersport

Neureuther in Garmisch ausgeschieden

SID
Zum vierten Mal in Folge nicht im Ziel: Felix Neureuther
© sid

Felix Neureuther ist beim Slalom-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen im ersten Lauf ausgeschieden. Die Führung sicherte sich der Österreicher Reinfried Herbst.

Felix Neureuther hat zwei Tage vor Beginn der alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Val d'Isere (3. bis 15. Februar) einen weiteren Rückschlag erlitten.

Beim Heim-Slalom in Garmisch-Partenkirchen schied der Lokalmatador bereits im ersten Lauf aus und kam damit im vierten Rennen hintereinander nicht ins Ziel.

Es "ist leider in die Hose gegangen"

"Dieses Rennen hätte der richtige Aufbruch für die WM werden können, das ist leider in die Hose gegangen", sagte der 24-Jährige enttäuscht.

Der Österreicher Reinfried Herbst liegt nach dem ersten Lauf mit 54,49 Sekunden in Führung.

Knapp dahinter folgen die beiden Italiener Manfred Mölgg (0,08 Sekunden zurück) und Giorgio Rocca (0,11).

Alle Ergebnisse und Termine der Ski-Alpin-Herren im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung