Cookie-Einstellungen
Wintersport

Wüst und Gerritsen verpassen WM-Quali

SID
Ireen Wüst steckt in einer Formkrise
© sid

Die Vorjahresdritte Annette Gerritsen und die letztjährige Weltcupzweite Ireen Wüst haben über die 1000-m-Distanz die Qualifikation für die Einzelstrecken-WM in Vancouver verpasst.

Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Anni Friesinger muss sich bei der Einzelstrecken-WM vom 12. bis 15. März in Vancouver (Kanada) nicht mit der Vorjahresdritten Annette Gerritsen und der letztjährigen Weltcupzweiten Ireen Wüst messen.

Die beiden Niederländerinnen scheiterten in Heerenveen beim Skate-Off um das letzte freie 1000-m-Ticket für Erfurt.

Formkrise von Wüst setzt sich fort

Das erst 20 Jahre alte Talent Natasja Bruintjes eroberte den begehrten Startplatz. Mit dem Ausscheiden über 1000m setzte sich die Formkrise von Olympiasiegerin Wüst fort. Vor einer Woche hatte die Ex-Weltmeisterin bereits über 3000m die WM-Qualifikation verpasst.

Timmer mit Comeback

Die dreifache Olympiasiegerin Marianne Timmer holte hingegen nach langer Verletzungspause über 500m in mäßigen 39,76 Sekunden das letzte Erfurt-Ticket.

Das Weltcup-Meeting in der Gunda-Niemann-Stirnemann-Eishalle nutzen die Niederländer als WM-Qualifikation.

Alle Ergebnisse und Termine der Eisschnelllauf-Damen im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung