Cookie-Einstellungen
Wintersport

Hocke feiert dritten Sieg in Folge

SID
Belegte beim Continentalcup in Rovaniemi den ersten Platz: Stephan Hocke
© Getty

Im Continentalcup hat Skispringer Stephan Hocke den dritten Sieg im dritten Springen gefeiert. Der Team-Olympiasieger von 2002 hat damit gute Chancen, in den Weltcup zurückzukehren.

Skispringer Stephan Hocke aus Schmiedefeld hat zum Auftakt der Continentalcup-Serie der Skispringer einen Hattrick gefeiert.

Nach den Erfolgen in den beiden Auftaktspringen im finnischen Rovaniemi triumphierte der Team-Olympiasieger von 2002 auch im norwegischen Vikersund und führt die Gesamtwertung des B-Weltcups mit der Idealpunktzahl von 300 Zählern an.

Hocke ist "überrascht"

"Ich bin überrascht, denn im Training hat es nicht so gut geklappt. Aber es fühlt sich gut an, wieder ganz oben zu stehen", erklärte Hocke nach den besten Ergebnissen für deutsche Skispringer im Continentalcup seit Jahren.

Mit 276,0 Punkten für Sprünge auf 113 und 122 Meter siegte der Thüringer vor dem Österreicher Daniel Lackner (274,7) und dem Slowenen Rok Urbanc (267,8).

Der wegen Leistungsschwäche in die zweite Skispringer-Liga verbannte Hocke hat nun beste Chancen, in den Weltcup zurückzukehren.

Der Skisprungkalender im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung