Cookie-Einstellungen
Wintersport

Möller verpasst Weltcup-Hattrick

SID

Igls - Weltmeister David Möller hat beim Rodel-Weltcup im österreichischen Igls seinen dritten Sieg in Serie nur knapp verpasst.

Der 25-Jährige aus Thüringen musste sich seinem Dauer-Widersacher Armin Zöggeler aus Italien geschlagen geben, der in 1:37,887 Minuten seinen zweiten Saisonerfolg perfekt machte. Damit nahm der zweimalige Olympiasieger erfolgreich Revanche für die Niederlage gegen Möller bei der WM im vergangenen Februar.

Dank seines zweiten Platzes vor dem Österreicher Daniel Pfister behielt der Thüringer aber seine Führung im Gesamt-Weltcup. Der Oberhofer Jan Eichhorn wurde Sechster.

Zöggeler hatte auf der Gleiterbahn am Fuße des Patscherkofels schon im ersten Lauf seine fahrerische Klasse demonstriert und eine deutliche Bestzeit vorgelegt. Im entscheidenden Durchgang fuhr der zweimalige Weltmeister Möller zwar noch einmal voll auf Angriff, der Südtiroler blieb aber vorn und machte seinen 38. Weltcup-Sieg perfekt.

Mit seinem zweiten Platz schaffte Möller im vierten Rennen des WM-Winters seinen vierten Podestplatz.

Leitner/Resch siegen

Die Doppelsitzer-Olympiasieger Patrick Leitner und Alexander Resch haben ihren zweiten Saisonsieg perfekt gemacht. Das Erfolgsduo aus Oberbayern gewann in 1:19,238 Minuten und baute damit seine Führung im Gesamt-Weltcup aus.

Hinter den viermaligen Weltmeistern, die ihren 29. Weltcup-Erfolg holten, wurden die Italiener Christian Oberstolz und Patrick Gruber Zweite. Die Olympia- Zweiten André Florschütz und Torsten Wustlich aus Oberhof und Oberwiesenthal kamen auf den dritten Platz.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung