Cookie-Einstellungen
Wintersport

Lange verpasst mit Viererbob Podium

SID

Lake Placid - Nach seinem zweiten Platz im kleinen Schlitten hat Doppel-Olympiasieger Andre Lange beim Viererbob-Weltcup in Lake Placid das Podium verpasst.

Zum Abschluss der drei Überseerennen fuhr der Oberhofer mit seiner Ersatz-Crew nur auf dem fünften Rang. Nach zwei Läufen hatte er 40/100 Sekunden Rückstand auf den siegreichen Russen Alexander Subkow.

Der US-Amerikaner Steven Holcomb baute mit Rang zwei seine Führung im Viererbob-Weltcup auf 450 Punkte aus. Dahinter folgen Lange mit 420 und Pierre Lueders, der diesmal Dritter wurde, mit 400 Zählern.

Der Riesaer Thomas Florschütz wurde disqualifiziert, Karl Angerer aus Königssee kam auf Platz 17.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung