UFC

UFC - Conor McGregor gibt Comeback im Januar 2020: "Scheißegal, wer der Gegner ist"

SID
Conor McGregor gibt im Januar sein UFC-Comeback.

Der irische Mixed-Martial-Arts-Superstar Conor McGregor gibt nach seinem zweiten Rücktritt vom Sport das nächste Comeback. McGregor wird am 18. Januar in der Spielermetropole Las Vegas den ersten von drei für 2020 geplanten Kämpfen bestreiten, das gab der 31-Jährige am Donnerstag in Moskau bekannt.

McGregor weiß bereits, gegen wen er in den USA im Käfig antreten wird, behielt den Namen aber für sich. Ihm sei ohnehin "scheißegal, wer der Gegner ist", sagte der frühere UFC-Champion. Laut ESPN kommen die beiden US-Amerikaner Donald Cerrone und Justin Gaethje in Frage.

Seinen bislang letzten Fight bestritt McGregor im Oktober 2018, damals unterlag er dem Russen Khabib Nurmagomedov. Nach einer anschließenden Massenschlägerei wurden beide Kämpfer monatelang gesperrt.

Später sorgte McGregor unter anderem für Schlagzeilen, weil er in Miami das Handy eines Fans zerstörte und festgenommen wurde. Außerdem wurde ihm sexuelle Belästigung vorgeworfen.

McGregor will Fight gegen Nurmagomedov in Moskau

McGregor wünscht sich eine Revanche gegen Nurmagomedov, diese soll in Moskau stattfinden. "Das ist der Kampf, den wir wollen", sagte das Kraftpaket, "die Menschen in Russland verdienen das."

McGregor, der vor zwei Jahren einen aufsehenerregenden Kampf gegen den früheren Box-Weltmeister Floyd Mayweather verloren hatte, war im April 2016 und im März 2019 vom Vollkontaktsport Mixed Martial Arts zurückgetreten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung