Tischtennis

Ovtcharov rutscht auf Rang sechs ab

SID
Dimitrij Ovtcharov ist laut Weltrangliste nicht mehr der beste Spieler außerhalb Chinas

Europameister Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg) hat seinen Status als bester Tischtennis-Spieler außerhalb Chinas zumindest vorläufig verloren. In der am Montag veröffentlichten Weltrangliste rutschte Ovtcharov vom fünften auf den sechsten Rang ab.

Neuer Fünfter ist der Japaner Jun Mizutani, der bei Olympia in Rio de Janeiro Bronze gewonnen hatte.

Dimitrij Ovtcharov im SPOX-Interview: "In Peking war alles der Wahnsinn"

Unverändert vorne liegt ein chinesisches Quartett mit Olympiasieger Ma Long an der Spitze. Es folgen Fan Zhendong, Xu Xin und Rio-Silbermedaillengewinner Zhang Jike. Timo Boll (Düsseldorf) bleibt 13., Bastian Steger (Bremen) verbesserte sich vom 24. auf den 22. Rang.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung