Cookie-Einstellungen
Tennis

Blamage beim Comeback! Novak Djokovic muss in Runde zwei die Koffer packen

SID

Novak Djokovic ist bei seinem Comeback nach rund anderthalb Monaten Zwangspause beim ATP Masters in Monte Carlo früh gescheitert. Auch Oscar Otte ist in der ersten Runde ausgeschieden.

Der 34 Jahre alte Weltranglistenerste aus Serbien musste sich nach einem Auftaktfreilos in der zweiten Runde des Mastersturniers in seiner Wahlheimat Monte Carlo Alejandro Davidovich Fokina mit 3:6, 7:6 (7:5), 1:6 geschlagen geben. Nach 2:55 Stunden verwandelte der Spanier seinen zweiten Matchball zum ersten Sieg im dritten Duell mit dem Favoriten.

"Ich habe mich im dritten Satz nicht wohlgefühlt. Ich habe all meine Energie verloren", sagte der "Djoker" nach dem Aus, "ich konnte die langen Ballwechsel nicht mit ihm mitgehen. Und wenn du das nicht kannst und deine Beine auf Sand nicht richtig fühlst, ist das eine 'Mission Impossible'." Es war die erste Niederlage für Djokovic in einem ersten Turnierspiel seit dem schnellen Aus gegen Martin Klizan vor vier Jahren in Barcelona.

Djokovic hatte zuvor aufgrund seiner Impfskepsis aussetzen müssen. Bei den Australian Open und den Mastersturnieren in Indian Wells und Miami durfte er nicht an den Start gehen.

Entsprechend "sehnsüchtig" hatte er dem Moment seiner Rückkehr und seinem erst zweiten Turnier der Saison entgegengefiebert. Er habe den Wettkampf vermisst, sagte Djokovic, Monte Carlo sei "der beste Ort, an dem ich wieder starten kann". Der zweimalige Turniersieger rechnete aber auch damit, nicht sofort auf seinem Topniveau zu sein. Das sollte sich gegen Davidovich Fokina dann auch bewahrheiten.

Trotz seines frühen Scheiterns in Monte Carlo wird Djokovic seine Führung in der Weltrangliste nicht verlieren. Der zweitplatzierte Daniil Medwedew muss derzeit wegen eines Leistenbruchs pausieren. Ob der Russe bis zu den French Open (22. Mai bis 5. Juni) fit wird, ist zumindest fraglich.

Der 28-jährige Kölner Otte unterlag derweil dem Finnen Emil Ruusuvuori mit 4:6, 3:6. Otte war als Lucky Loser in das Turnier gerutscht, nachdem er in der zweiten Runde der Qualifikation gegen den Spanier Jaume Munar verloren hatte.

Nach seinem Ausscheiden ist Alexander Zverev der letzte verbliebene deutsche Starter im Turnier. Nach einem Freilos in der ersten Runde trifft der 24 Jahre alte Hamburger in der zweiten Runde auf den Argentinier Frederico Delbonis.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung