Cookie-Einstellungen
Tennis

Miami Masters: Kerber schon raus - Struff muss aufgeben

Von SID
Angelique Kerber (34) ist beim WTA-Turnier in Miami bereits in der zweiten Runde gescheitert.

Angelique Kerber (34) ist beim WTA-Turnier in Miami bereits in der zweiten Runde gescheitert. Jan-Lennard Struff (31) musste hingegen bereits in der ersten Runde aufgeben.

Kerber unterlag in ihrem Auftaktmatch der viermaligen Grand-Slam-Siegerin Naomi Osaka (Japan) chancenlos mit 2:6, 3:6. In der ersten Runde hatte sie ein Freilos. Die an Position 13 gesetzte Kielerin kassierte im ersten Satz ein schnelles Break und kam nie richtig in die Partie.

Nach nur 1:01 Stunden verwandelte Osaka, die vor etwas mehr als einer Woche in Indian Wells von einem beleidigenden Zwischenruf aus der Fassung gebracht und früh ausgeschieden war, ihren dritten Matchball zum Sieg. Auf ihrem Weg zum Wimbledon-Triumph 2018 hatte Kerber die japanische Starspielerin im Achtelfinale noch aus dem Weg geräumt.

Mit Kerber hat sich die letzte deutsche Spielerin aus dem Teilnehmerfeld in Florida verabschiedet. Laura Siegemund (Metzingen) und Nastasja Schunk (Ludwigshafen) waren in der ersten Runde ausgeschieden.

Struff gibt in Runde eins auf - Auch Altmaier raus

Jan-Lennard Struff lag gegen den Spanier Pedro Martinez mit 3:6, 0:2 zurück, ehe er wegen einer Fußverletzung aufgab. Bereits in der ersten Satzpause hatte Struff sich eine medizinische Auszeit genommen. Struffs einziger Sieg 2022 datiert vom 4. Januar.

Für Daniel Altmaier (Kempen) lief es nicht besser. Der 23-Jährige musste nach einem 4:6, 4:6 gegen den US-amerikanischen Qualifikanten Jeffrey John Wolf ebenfalls in der ersten Runde die Segel streichen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung