Cookie-Einstellungen
Tennis

Tennis: Nadal und Djokovic halten Zverevs Disqualifikation für gerechtfertigt

SID
Alexander Zverev

Rafal Nadal hält die Disqualifikation von Alexander Zverev in Acapulco für gerechtfertigt. "Ich habe ein gutes Verhältnis zu Alexander", sagte der Grand-Slam-Rekordchampion nach seinem 6:0, 6:3 im Achtelfinale gegen den US-Amerikaner Stefan Kozlov beim ATP-Turnier in Acapulco: "Aber letztendlich denke ich, dass die Strafe verdient ist. Man kann nicht so handeln, und ich glaube, dass er sich dessen bewusst ist."

Zverev war wegen eines Ausrasters nach einem Doppelmatch für das gesamte Turnier gesperrt worden und verlor damit auch die Chance auf die Titelverteidigung im Einzel. Die deutsche Nummer bat danach ausführlich um Entschuldigung.

Nadal sagte, dass sich Zverev normalerweise nicht so verhalte, wie in den vieldiskutierten Szenen. Der 35-Jährige betonte, dass sich "Millionen von Kindern" am Verhalten der Sportstars orientierten und sie "mit gutem Beispiel vorangehen" und ein "Minimum an Respekt" zeigen müssten.

Auch der Weltranglistenerste Novak Djokovic, der aktuell beim Turnier in Dubai spielt, hält die Disqualifikation für angemessen. "Er kann hoffentlich reflektieren und sicherstellen, dass so etwas nicht wieder passiert", sagte Djokovic: "Ich bin sicher, er wird die Sache mit der nötigen Reife angehen."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung