Cookie-Einstellungen
Tennis

US Open, Tag 6: Zverev nach Aufgabe weiter - Otte sorgt für die nächste deutsche Sensation

Von SPOX
Alexander Zverev hat zu später Stunde in New York das Achtelfinale der US Open erreicht.

Die dritte Runde bei den US Open wird heute abgeschlossen: Mit Oscar Otte hat nach Peter Gojowczyk der nächste deutsche Qualifikant für eine Sensation gesorgt. In der Nacht ist Olympiasieger Alexander Zverev ebenfalls ins Achtelfinale eingezogen. Dort ist auch Topfavorit Novak Djokovic angekommen.

Olympiasieger Alexander Zverev hat zu später Stunde in New York das Achtelfinale der US Open erreicht. Der 24 Jahre alte Hamburger profitierte beim Stand von 3:6, 6:2, 6:3, 2:1 von einer Aufgabe des US-Amerikaners Jack Sock. Zverev verlängerte seine Siegesserie auf 14 Erfolge und hat weiter seinen ersten Grand-Slam-Titel im Blick.

"Jack ist ein unglaublicher Spieler, er war in den Top Ten und ich hoffe, er wird schnell wieder gesund", sagte Zverev nach dem abrupten Ende nach 1:58 Stunden Spielzeit: "Man muss fokussiert bleiben, wenn man sieht, dass der Gegner nicht mehr bei 100 Prozent ist." Sock wurde früh im Match von Oberschenkelproblemen beeinträchtigt.

Stunden zuvor legte Oscar Otte eine eingesprungene Hechtrolle auf dem blauen Hartplatz hin. Der 28 Jahre alte Kölner hatte für die nächste faustdicke Überraschung in New York gesorgt und war durch einen 6:3, 6:4, 2:6, 7:5-Erfolg gegen den Italiener Andreas Seppi als zweiter deutscher Qualifikant in die Runde der letzten 16 eingezogen.

Auch Peter Gojowczyk aus München hatte am Vortag schon seinen beeindruckenden Lauf fortgesetzt. Drei Spieler des Deutschen Tennis Bundes (DTB) in der Runde der letzten 16 - das hatte es zuletzt 1997 in Wimbledon mit Boris Becker, Nicolas Kiefer und Michael Stich gegen.

Zverev trifft im Achtelfinale auf Sinner

Zverev, die deutsche Nummer eins, trifft nun im Achtelfinale am Montag auf den Italiener Jannik Sinner, der sich in fünf Sätzen gegen den Franzosen Gael Monfils durchsetzte. "Gegen Sinner wird es ein sehr schweres Match, er spielt auf einem hohen Level und ist hungrig", sagte Zverev. Otte nimmt es mit dem an Nummer sechs gesetzten Italiener Matteo Berrettini auf.

Bereits am späten Sonntagabend deutscher Zeit fordert Gojowczyk das 18 Jahre alte spanische Toptalent Carlos Alcaraz. Zuvor bekommt es Angelique Kerber als letzte verbliebene Deutsche in der Frauenkonkurrenz ebenso mit einem Teenie zu tun: Sie trifft auf die Kanadierin Leylah Fernandez, die Titelverteidigerin Naomi Osaka aus dem Turnier nahm.

Zverev konnte gegen den früheren Weltranglistenachten Sock, der eine Wild Card für das Turnier erhalten hatte, zunächst nicht an seine dominanten Vorstellungen der ersten beiden Runden anknüpfen. Sock war der aggressivere Spieler und verdiente sich den Satzgewinn.

Anfang des zweiten Durchgangs änderte sich das Bild. Sock musste sich behandeln lassen und Zverev zog konsequent davon. Doch der Weltranglistenvierte musste konzentriert bleiben gegen den Amerikaner, der das Publikum hinter sich hatte und weiter um seine Chance kämpfte.

US Open: Otte bezwingt Seppi

Otte setzte sich am Samstag 6:3, 6:4, 2:6, 7:5 gegen den Italiener Andreas Seppi durch und überstand nach Gojowczykals zweiter deutscher Qualifikant in diesem Jahr die dritte Runde des Grand-Slam-Turniers in New York.

Die beiden Außenseiter sorgten damit für ein Novum. Seitdem die ATP-Datenbank auch die Qualifikanten vollständig erfasst (1983), hatten sich noch nie zwei Profis des Deutschen Tennis Bundes (DTB) parallel bei einem Grand Slam erst ins Hauptfeld und dann ins Achtelfinale vorgekämpft. Überhaupt war dies nur Chris Garner und Kelly Jones aus den USA 1993 bei den Australian Open gelungen.

Otte bekommt es im Achtelfinale mit dem Italiener Matteo Berrettini (Nr. 6) zu tun, der den Weißrussen Ilja Iwashka in fünf Sätzen niederrang.

Djokovic dominiert Nishikori nach Satzverlust

Völlig erwartungsgemäß eine Runde weiter und damit weiter auf Kurs Grand Slam ist Novak Djokovic. Der Serbe verlor gegen den Japaner Kei Nishikori zwar den ersten Satz im Tiebreak, ließ anschließend aber die Muskeln spielen und nichts mehr anbrennen. "Kei hat ein sehr gutes Match gemacht, alle Sätze waren eng und wenige Punkte entscheidend", sagte Djokovic, der 2011, 2015 und 2018 den Turniergewinn in New York feierte.

Der Weltranglistenerste könnte sich mit einem Triumph bei den US Open zum alleinigen Grand-Slam-Rekordchampion vor Roger Federer (Schweiz) und Rafael Nadal (Spanien/alle 20 Titel) aufschwingen und auch den Grand Slam perfekt machen - den Sieg bei allen vier Majors in einem Jahr. Dies war zuletzt Rod Laver 1969 gelungen.

Djokovics nächster Gegner ist entweder der Russe Aslan Karatsev oder der US-Amerikaner Jenson Brooksby.

Oscar Otte: "Jetzt fühlt es sich einfach nur geil an"

Für Otte, Nummer 144 der Weltrangliste, ist es der bislang größte Erfolg seiner Karriere bei einem der vier wichtigsten Turniere des Jahres.

"Ich kann es gar nicht in Worte fassen", sagte Otte bei Eurosport. "Die ersten beiden Sätze waren unglaublich, dann hatte ich einen Durchhänger, was aber normal ist bei Best-of-five." Er sei mit Hoffnung nach New York gekommen, sich "irgendwie durch die Quali zu boxen. Jetzt fühlt es sich einfach nur geil an."

Gleiches gilt für Gojowczyk, der am Freitag vorgelegt hatte und nun auf das 18 Jahre alte spanische Toptalent Carlos Alcaraz trifft. Angelique Kerber bekommt es als letzte verbliebene deutsche Frau ebenso mit einem Teenie zu tun. Die deutsche Nummer eins trifft im Achtelfinale auf die Kanadierin Leylah Fernandez, die Titelverteidigerin Naomi Osaka aus dem Turnier nahm.

Herren-Doppel: Mies und Krawietz weiter

Im Doppel sind die deutschen Herren auch noch gut vertreten. Die zweimaligen French-Open-Sieger Kevin Krawietz und Andreas Mies zogen mit ihren jeweiligen Partnern, Horia Tecau bzw. Andrey Golubev auch in die Runde der letzten 16 ein.

US Open: Auch Topfavoritin Barty scheitert

Die Topfavoritin ist raus: Einen Tag nach Titelverteidigerin Naomi Osaka ist auch die Wimbledonsiegerin Ashleigh Barty bei den US Open gescheitert. Die Weltranglistenerste aus Australien unterlag der US-Amerikanerin Shelby Rogers in einem Drittrundenkrimi am Samstagabend (Ortszeit) 2:6, 6:1, 6:7 (5:7).

"Ich habe keinen Rhythmus gehabt und einen schrecklichen ersten Satz gespielt", sagte Barty: "Dann habe ich zurück ins Match gefunden, es aber nicht für mich entscheiden können. Das schmerzt."

Einen Tag zuvor hatte sich schon Osaka überraschend der Kanadierin Leylah Fernandez beugen müssen, die nun im Achtelfinale am Sonntag auf die deutsche Nummer eins Angelique Kerber trifft.

Auch weiter sind die früheren Grand-Slam-Siegerinnen Bianca Andreescu und Iga Swiatek. Andreescu, die 2019 in New York triumphierte, setzte sich in nur 67 Minuten 6:1, 6:2 gegen Greet Minnen aus Belgien durch. Swiatek, French-Open-Siegerin von 2020, folgte mit einem deutlich knapperen 6:3, 4:6, 6:3-Erfolg gegen Anett Kontaveit aus Estland.

Die Polin Swiatek bekommt es nun mit Olympiasiegerin Belinda Bencic aus der Schweiz zu tun, die der US-Amerikanerin Jessica Pegula beim 6:2, 6:4 keine Chance ließ. Die Kanadierin Andreescu trifft auf die French-Open-Halbfinalistin Maria Sakkari aus Griechenland, die sich mit 6:4, 6:3 gegen die zweimalige Wimbledonsiegerin Petra Kvitova (Tschechien) durchsetzte.

Für Aufsehen sorgte nach Fernandez eine weitere 18-Jährige. Die Britin Emma Raducanu schlug die Spanierin Sara Sorribes Tormo mit einem beeindruckenden Auftritt 6:0, 6:1 und trifft nun auf Barty-Bezwingerin Rogers.

US Open, Tag 6: Die wichtigsten Matches des Tages

UhrzeitSpieler 1Spieler 2Ergebnis
17 UhrIlja Iwashka (BLR)Matteo Berrettini (ITA/6)7:6, 2:6, 4:6, 6:2, 3:6
17 UhrGreet Minnen (BEL)Bianca Andreescu (CAN/6)1:6, 2:6
18 UhrAndreas Seppi (ITA)Oscar Otte (GER)3:6, 4:6, 6:2, 5:7
18 UhrPetra Kvitova (CZE/10)Maria Sakkari (GRE)4:6, 3:6
19 UhrAnett Kontaveit (EST)Iga Swiatek (POL/7)3:6, 6:4, 3:6
19.30 UhrNovak Djokovic (SER/1)Kei Nishikori (JAP)6:7, 6:3, 6:3, 6:2
23.40 UhrKarolina Pliskova (CZE/4)Alja Tomjanovic (AUS)6:3, 6:2
1 UhrLloyd Harris (RSA)Denis Shapovalov (CAN/7)6:4, 6:4, 6:4
1 UhrAshleigh Barty (AUS/1)Shelby Rogers (USA)2:6, 6:1, 6:7
2.30 UhrAlexander Zverev (GER/4)Jack Sock (USA)3:6, 6:2, 6:3, 2:1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung