Cookie-Einstellungen
Tennis

French Open: Stefanos Tsitsipas problemlos weiter - Serena Williams mit Mühe

SID
Stefanos Tsitsipas zog in Paris locker in die nächste Runde ein.

Vorjahres-Halbfinalist Stefanos Tsitsipas hält sich bei den French Open weiter schadlos. Der 22 Jahre alte Grieche schlug in seinem Zweitrundenmatch den Spanier Pedro Martinez sicher mit 6:3, 6:4, 6:3. Tsitsipas, Nummer fünf der Welt, bleibt ohne Satzverlust im Turnier. Am Abend ist außerdem Daniil Medvedev gefordert (LIVETICKER).

Hinter Sandplatzkönig Rafael Nadal und dem Weltranglistenersten Novak Djokovic zählt Tsitsipas zum erweiterten Favoritenkreis. Im April hat er das Masters von Monte Carlo gewonnen, in der Vorbereitung auf Paris in Lyon noch einen weiteren Titel auf Sand folgen lassen. Nächster Gegner des Athleten aus Athen ist der US-Amerikaner John Isner.

Auch Daniil Medwedew kommt in Roland Garros langsam in Form. Der Weltranglistenzweite, der zuvor stets in der ersten Runde ausgeschieden war, überstand am Mittwoch auch seine zweite Prüfung in diesem Jahr und schlug den US-Amerikaner Tommy Paul 3:6, 6:1, 6:4, 6:3. Weiter geht es für den 25-Jährigen gegen Reilly Opelka (USA/Nr. 32).

Am Donnerstag sind die beiden Grand-Slam-Rekordchampions Nadal und Roger Federer (20 Titel) sowie deren Verfolger Djokovic (18 Titel) wieder im Einsatz.

Serena Williams hat für ihren Drittrundeneinzug in Paris viel Kraft aufwenden müssen. Die 39 Jahre alte US-Amerikanerin gab gegen die rumänische Außenseiterin Mihaela Buzarnescu, Nummer 174 der Welt, einen Satz ab und winkte nach ihrem nicht wirklich überzeugenden Auftritt beim 6:3, 5:7, 6:1 erschöpft ins Publikum.

"Ich wusste, dass es nicht einfach wird und bin froh, es überstanden zu haben", sagte Williams, die sich während der Partie höchst emotional präsentierte: "Es hat Spaß gemacht, ich liebe meinen Job."

Williams jagt weiter dem Grand-Slam-Rekord von Margaret Court (Australien) nach, der bei 24 Titeln steht. Die aktuelle Nummer 8 der Welt hat nur einen Majorsieg weniger. Den letzten errang sie 2017 bei den Australian Open. Den Sandplatz-Klassiker in Paris hat Williams, die nun auf ihre Landsfrau Danielle Collins trifft, drei Mal gewonnen.

Noch ohne Triumph bei Grand Slams ist Aryna Sabalenka, die aber bei den French Open hoch gehandelt wird. Die Weltranglistenvierte aus Belarus bleibt nach einem 7:5, 6:3-Erfolg gegen ihre Landsfrau Aljaksandra Sasnowitsch auf Kurs.

French Open: Die wichtigsten Matches des Tages

Spieler 1Spieler 2Ergebnis
Alexander Zverev (6)Roman Safiulin7:6, 6:3, 7:6
Stefanos Tsitsipas (5)Pedro Martinez6:3, 6:4, 6:3
Serena Williams (7)Mihaela Buzarnescu6:3, 5:7, 6:1
Daniil Medwedew (2)Tommy Paul3:6, 6:1, 6:4, 6:3
Aryna Sabalenka (3)Aliaksandra Sasnovich7:5, 6:3
Belinda Bencic (10)Daria Kasatkina2:6, 2:6
Karen Khachanov (23)Kei Nishikori6:4, 2:6, 6:2, 4:6, 4:6
Roberto Bautista Agut (11)Henri Laaksonen3:6, 6:2, 3:6, 2:6
Pablo Carreno Busta (12)Enzo Couacaud2:6, 6:3, 6:4, 6:4
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung