Tennis

Martina Navratilova über Coco Gauff: "Kann die Welt verbessern"

SID
Coco Gauff spielte schon mit 15 Jahren in Wilmbledon.

Die 18-malige Grand-Slam-Siegerin Martina Navratilova ist davon überzeugt, dass Nachwuchsstar Coco Gauff (16) "die Welt verbessern kann". Das sagte die 63-Jährige in einem BBC-Interview.

"Sie ist einer der Menschen, die die Welt verändern können, und es scheint, als wollte sie das auch", sagte die gebürtige Tschechin. Gauff hatte vor einem Monat an einem friedlichen Protest der Black-Lives-Matter-Bewegung teilgenommen, und dazu aufgerufen, wählen zu gehen und sich gegen Rassismus zu wehren.

Für Navratilova stand Sport "schon immer an der Spitze des sozialen Wandels. Und das kann jetzt wieder so sein." Gerade Sportler sollten ihre Reichweite nutzen, da sie sehen könnten, "wie sehr die Politik ihr Leben und ihre Freiheit beeinflussen können."

Die 16 Jahre alte US-Amerikanerin Gauff scheint in den Augen Navratilovas jedenfalls ein gutes Vorbild zu sein: "Ich freue mich, wenn ich sehe, welche Reichweite sie bereits hat und welche sie zukünftig haben wird." Sie komme aus dem Schwärmen gar nicht mehr hinaus: "Sie ist einfach so ausgeglichen. Auf und neben dem Court. Sie wurde mit wichtigen Qualitäten erzogen. Das zeigt sich darin, wie sie spielt, aber auch darin, dass sie jetzt auch politisch aktiv wird."

Gauff gilt als eines der größten Nachwuchstalente im Tennis. 2019 spielte sie mit 15 Jahren erstmals in Wimbledon und schaffte es bis ins Achtelfinale. Auf dem Weg dahin hatte sie unter anderem Venus Williams (39) geschlagen. Gegen die Schwester von Serena Williams gewann sie außerdem in der Auftaktrunde der Australien Open im Januar diesen Jahres.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung