Tennis

Rumänien statt Republik Moldau: Hymnenpanne beim ATP Cup

SID
Im ATP Cup treffen unter anderem Deutschland und Australien aufeinander.
© getty

Die Veranstalter des ATP Cups in Australien haben sich am ersten Tag des Tennisturniers eine peinliche Panne geleistet.

Vor dem Duell der Republik Moldau gegen Belgien (0:3) hörten die Zuschauer die Hymne von Rumänien. Die ATP räumte das Missgeschick zerknirscht ein.

"Es tut uns wirklich leid und wir haben uns persönlich bei dem Team Moldau entschuldigt", teilte die Spielervereinigung mit.

Moldaus Spieler Alexander Cozbinov spielte den Vorfall herunter. "Das ist für uns keine große Sache. Aber es war auch nicht so schwer, die richtige Hymne auszuwählen", sagte der 24-Jährige der Nachrichtenagentur AFP.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung