Tennis

Alexander Zverev in Peking locker weiter - jetzt wartet Aufschlagriese Querrey

SID
Alexander Zverev trifft im Viertelfinale auf den amerikanischen Aufschlagriesen Sam Querrey.
© getty

Der Weltranglistensechste Alexander Zverev hat beim ATP-Turnier in Peking das Viertelfinale erreicht. Der 22-Jährige, an Nummer zwei gesetzt, gewann gegen den kanadischen Jungstar Felix Auger-Aliassime mit 6:3, 6:1 und trifft in der Runde der letzten Acht auf Sam Querrey (USA).

Zverev ist der einzige deutsche Spieler bei dem mit knapp 3,7 Millionen Dollar dotierten Hartplatzturnier.

Durch den Erfolg über Auger-Aliassime ist Zverev dem ATP-Finale in London wieder einen Schritt näher gekommen. Der Vorjahressieger steht im Rennen um eine Teilnahme mit 2165 Punkten derzeit auf dem zehnten Platz, die acht besten Profis treten vom 10. bis 17. November gegeneinander an.

Neunter ist der Japaner Kei Nishikori (2180), Achter der Italiener Matteo Berrettini (2185). Schlägt Zverev auch den Aufschlagspezialisten Querrey, erhält er weitere 45 Punkte und schiebt sich an beiden vorbei. Bislang sind vier Tickets für London vergeben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung