Cookie-Einstellungen
Tennis

Djokovic löst das Halbfinal-Ticket

Von SPOX
Novak Djokovic steht nach zwei Spielen bereits als Gruppensieger im Halbfinale
© getty

Roger Federer hat gegen Richard Gasquet einen Pflichtsieg eingefahren und kann sich noch Hoffnungen aufs Halbfinale machen. Dort steht Novak Djokovic nach seinem Sieg gegen Juan Martin del Potro bereits.

Roger Federer (SUI/6) - Richard Gasquet (FRA/8) 6:4, 6:3

Roger Federer hat sein zweites Match gewonnen und damit die Chance auf den Einzug ins Halbfinale bewahrt. Im 13. Duell gewann er zum elften Mal gegen Richard Gasquet - der Franzose konnte ihn bisher ohnehin nur auf Sand zwei Mal bezwingen.

Im ersten Satz erwischte Federer den besseren Start und nahm Gasquet schon dessen zweites Aufschlagspiel ab. Zwar kämpfte sich der Franzose zeitweise per Break ins Spiel zurück, nach 34 Minuten machte Federer jedoch per Service-Winner alles klar. Der Schweizer spielte wesentlich riskanter als Gasquet, der insbesondere den Stops von Federer wenig entgegenzusetzen hatte.

Im zweiten Satz setzte sich das Spiel fort, wieder ging "FedEx" gegen den zu defensiv agierenden Franzosen früh per Break in Führung. Auch statistisch zeigte sich die Dominanz deutlich: Federer schlug 6:0 Asse, brachte seinen ersten Aufschlag sicherer (75 zu 59 Prozent) und erspielte sich mehr Breakbälle (11 zu 6).

Am Samstag trifft Federer im letzten Gruppenspiel auf den Argentinier Juan Martin del Potro. Gasquet hat derweil nur noch theoretische Chancen aufs Halbfinale.

Novak Djokovic (SRB/2) - Juan Martin del Potro (ARG/4) 6:3, 3:6, 6:3

14 Mal haben Novak Djokovic und Juan Martin del Potro gegeneinander gespielt, in London fuhr Djokovic seinen elften Sieg gegen den Argentinier ein. Das Spiel gestaltete sich jedoch äußerst knapp und dauerte beinahe zwrei Stunden, da beide Kontrahenten stark aufschlugen und dem jeweiligen Gegner nur wenige Chancen ließen, ein Break zu holen.

Die ersten beiden Sätze zwischen dem Zweiten und dem Vierten der Setzliste verliefen nahezu identisch, allerdings jeweils mit einem unterschiedlichen Gewinner. Ein Break war jeweils genug; rein statistisch war zwischen beiden kaum ein Unterschied festzustellen.

Je 7 Asse, 75 bzw. 73% Siegquote mit dem ersten Aufschlag, fast keine Differenz bei den Gesamtpunkten - viel knapper hätte es nicht laufen können.

Im dritten Satz gab sich ein ähnliches Bild ab, wobei Djokovic seiner Favoritenrolle gerecht wurde. Der Serbe nutzte seine einzige Breakchance, während del Potro seine beiden Chancen liegen ließ. Nole steht damit bereits sicher im Halbfinale. Del Potro muss gegen Roger Federer gewinnen.

RangSpielerNationWLSätzeSpiele
1.Novak DjokovicSRB203:233:25
2.Roger FedererSUI113:227:26
3.Juan Martin del PotroARG113:331:30
4.Richard GasquetFRA021:420:30

Tag 3: Nadal bleibt die Nummer 1

Die ATP World Tour Finals

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung