Cookie-Einstellungen
Schwimmen

Angela Maurer gewinnt Silber über 25 Kilometer

SID
Angela Maurer konnte sich bei der Schwimm-WM über die Silbermedaille im Marathon freuen
© Getty

Langstreckenschwimmerin Angela Maurer (Mainz) hat bei der Schwimm-WM in Shanghai im abschließenden Marathon über 25 km die Silbermedaille gewonnen.

Langstreckenschwimmerin Angela Maurer (Mainz) hat bei der Schwimm-WM in Shanghai im abschließenden Marathon über 25 km die Silbermedaille gewonnen.

Die Weltmeisterin von 2006 und 2009 schlug auf der nicht-olympischen Distanz bei Wassertemperaturen von rund 30 Grad nur 2,1 Sekunden hinter der Siegerin Ana Marcela Cunha an. Bronze gewann die Italienerin Alice Franco.

Maurer: "Ich bin so glücklich"

"Ich bin so glücklich. Eine Medaille war das Ziel. Mir tut alles weh und nach 20 Kilometern hatte ich einen toten Punkt und habe an eine vorzeitige Aufgabe gedacht", sagte Maurer nach der rund fünfeinhalbstündigen Tortur sichtbar entkräftet. "Meine Erfahrung hat mir aber geholfen. Jetzt erhole ich mich und dann können wir noch etwas feiern", ergänzte die 35-Jährige.

Die deutsche Meisterin Antje Mahn (Würzburg) wurde von den Trainern schon nach knapp zehn Kilometern aus dem Rennen genommen. Die 22-Jährige musste völlig entkräftet in der Krankenstation unweit des Zielbereichs notärztlich behandelt werden. Nach Aussage von Trainer Stefan Lurz war ihr Zustand zum Zeitpunkt des Rennendes aber wieder stabil.

Stoijtschew siegt bei den Männern

Bei den Männern gewann Mitfavorit Petar Stojtschew (Bulgarien) nach 5:10,40 Stunden die letzte Goldmedaille am Strand von Jinshan. Silber ging an den Russen Wladimir Djatschin (35,8 Sekunden zurück), Bronze gewann der Ungar Csaba Gercsak (38,3 Sekunden zurück).

Der deutsche Meister Benjamin Konschak (Karlsruhe) musste das Rennen vorzeitig beenden. Fünf-Kilometer-Weltmeister Thomas Lurz trat einen Tag nach dem Gewinn seines zehnten WM-Goldes wegen Schulterproblemen und der hohen Wassertemperaturen nicht an.

Alles zur Schwimm-WM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung