Cookie-Einstellungen
Rugby

All-Blacks-Star Barrett bleibt in Neuseeland

Von SPOX
Beauden Barrett (r.) bei der Vertragsverlängerung seiner beiden neuseeländischen Klubs

Beauden Barrett hat seine Verträge in Neuseeland verlängert. Der Fly-Half der All Blacks bleibt damit bis mindestens 2019 beim Hurricanes Super Rugby Club und seinem Province-Team Taranaki.

"Ich liebe es, für die All Blacks zu spielen und mein Land im schwarzen Jersey zu repräsentieren. Die All Blacks sind wirklich besonders", sagte Barrett.

Der 25-Jährige zeigt sich in diesem Jahr in herausragender Form. In den Steinlager Series war er gegen Wales mitentscheidend für den Sieg, die Hurricanes führte er zum ersten Super-Rugby-Titel überhaupt.

Verfolge Rugby Live auf DAZN. Hole Dir Deinen Gratis-Monat

Dank dieser Leistungen hatte Barrett einige Angebote aus Europa vorliegen, unter anderem aus Frankreich. Dort lockte das große Geld, doch der Neuseeländer entschied sich für die Heimat. Damit wird Barrett drei weitere Jahre im Westpac Stadium spielen.

"Ich liebe es, für die Hurricanes aufzulaufen. Ich liebe die Naki und werde immer ein Naki-Junge sein", so Barrett über die Gründe seiner Entscheidung: "Die Entscheidung war für mich von Anfang an klar - auch wenn es ein paar Spekulationen gab."

Barrett spielt seit 2010 für Taranaki (26 Spiele) und seit 2011 für die Hurricanes (82 Spiele). Für die neuseeländische Nationalmannschaft lief er bereits 41 Mal auf und konnte dabei 208 Punkte erzielen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung