Cookie-Einstellungen
Radsport

Sky ernennt Froome zum Tour-Kapitän

SID
Die Entscheidung ist gefallen. Christopher Froome wird das Sky-Team bei der Tour de France anführen
© getty

Der Vorjahreszweite Christopher Froome und nicht Titelverteidiger Bradley Wiggins wird das Radsport-Team Sky bei der 100. Tour de France (29. Juni bis 21. Juli) anführen.

Das erklärte Teamchef David Brailsford am Montag und sprach damit im Streit um die Kapitänsrolle in der britischen Mannschaft ein Machtwort.

"Die Zusammenstellung der Mannschaft ist Angelegenheit des Managements. Es ist wichtig, dass es eine klare Zielsetzung gibt, und deshalb gehen wir mit nur einem Kapitän in die Tour.

Diese Rolle wird in Abwägung dessen und angesichts der Leistungen von Chris in diesem Jahr ihm zuteil werden. Das ist seit Januar unser Plan", sagte Brailsford. Das endgültige Aufgebot für die Jubiläumsausgabe der Frankreich-Rundfahrt will Sky nicht vor dem Start des Critérium du Dauphiné Anfang Juni bekannt geben.

Kein Edelhelfer mehr

Zeitfahr-Olympiasieger Wiggins, der zurzeit den Sieg beim Giro d'Italia anstrebt, hatte vor dem Start der Italien-Rundfahrt erneut seine Siegambitionen bei der Tour bekräftigt. Im Vorjahr hatte Froome, der in den Bergen als der stärkere Fahrer gilt, für Wiggins den Edelhelfer gegeben.

Froome bereitet sich derzeit in Frankreich auf die schweren Bergetappen der Tour vor. Am Freitag bewältigte der 27-Jährige den Anstieg zum Mont Ventoux, der das Ziel der 15. Etappe (14. Juli) darstellt.

Der Radsport-Kalender im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung