Cookie-Einstellungen
Radsport

Riis möglicherweise vor Abschied

SID
Bjarne Riss denkt an einen möglichen Verkauf seines eigenen Radteams
© getty

Der umstrittene Teambesitzer Bjarne Riis verlässt laut eines Berichts der italienischen Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport" möglicherweise den Profi-Radsport.

Laut eines Berichts der italienischen Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport" hat sich Riis mit dem russischen Geschäftsmann Oleg Tinkow auf einen Verkauf des Saxo-Teams für rund sieben Millionen Euro verständigt. Tinkow, der über die Tinkoff-Bank zuletzt als Co-Sponsor fungiert hatte, ließ die Meldungen über seinen Rechtsberater dementieren.

"Es ist falsch, zu behaupten, dass wir Riis' Team gekauft haben. Es ist nichts unterschrieben, und wir befinden uns mit mehreren Mannschaften in Gesprächen über mögliche Projekte", sagte Stefan Feltrin.

Riis weiter als Teammanager?

Allerdings stehe man auch mit Riis trotz Differenzen in der jüngeren Vergangenenheit weiter in Kontakt. Möglichlicherweise bleibt Riis der Mannschaft als Teammanager erhalten.

Noch im Oktober hatte Ex-Profi Riis die Ausweitung der bestehenden Zusammenarbeit mit der dänischen Investment-Bank Saxo auf das Jahr 2014 bekannt gegeben. Als Kapitän in die neue Saison geführt wird das Team vom Spanier Alberto Contador, der nach einem durchwachsenen Jahr 2013 den Sieg bei der Tour de France sowie der Vuelta anstrebt.

Alle Radsport-News im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung