Cookie-Einstellungen
Radsport

Dauphiné: Etappensieg für Viviani

SID
Tony Martin hatte mit dem Gesamtsieg bei der Rundfahrt Critérium du Dauphiné nichts zu tun
© getty

Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin hat wie erwartet mit dem Gesamtsieg bei der Rundfahrt Criterium du Dauphine nichts zu tun. Der gebürtige Cottbuser vom Team Omega Pharma-Quickstep büßte auf dem zweiten Teilstück von Châtel über 191 Kilometer nach Oyonnax in Frankreich auf Platz 123 6:31 Minuten auf den italienischen Tagessieger Elia Viviani ein.

Martin hat als 90. nun 8:55 Minuten Rückstand auf den weiter führenden Kanadier David Veilleux (Europcar).

Elia Viviani setzte sich im Zielsprint gegen den Belgier Gianni Meersman (Quickstep) und den Franzosen Tony Gallopin (RadioShack) durch. Bester Deutscher war zeitgleich auf Platz 14 der Rostocker Paul Voss (NetApp).

Dominik Nerz (Wangen/BMC), 18. auf dem Teilstück am Montag, ist im Gesamtklassement als 13. mit 1:57 Minuten Rückstand auf Veilleux die deutsche Nummer eins, direkt dahinter folgt Tour-Mitfavorit Alberto Contador (Spanien/Saxo).

Die dritte Etappe führt das Feld beim traditionellen Vorbereitungsrennen für die Tour de France (29. Juni bis 21. Juli) am Dienstag über 167 Kilometer und zwei kleinere Anstiege von Ambérieux-en-Bugey nach Tarare.

Die Radsporttermine 2013

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung