Cookie-Einstellungen
Radsport

Contador kehrt zu Saxo Bank zurück

SID
Alberto Contador gewann 2007 und 2009 die Tour de France
© Getty

Alberto Contador kehrt nach Ablauf seiner Dopingsperre zum dänischen Radrennstall Saxo Bank zurück. Das Team von Bjarne Riis gab am Freitag bekannt, dass der zweimalige Tour-Sieger einen neuen Vertrag über drei Jahre unterschrieben hat.

Contador ist vom 6. August an wieder startberechtigt, nachdem er wegen eines positiven Tests auf das muskelbildende Mittel Clenbuterol für zwei Jahre gesperrt worden war. Auch sein Sieg bei der Tour de France im Jahr 2010 war dem Spanier aberkannt worden.

Saxo Bank hatte den Vertrag mit Contador Anfang Februar gelöst, nachdem der Spanier vom Internationalen Sportgerichtshof (CAS) gesperrt worden war. Beide Parteien hatten zuletzt immer wieder betont, auch in Zukunft zusammenarbeiten zu wollen. Allerdings hatte eine Vielzahl von Teams Interesse an Contador gezeigt, darunter auch der Omega-Pharma-Rennstall von Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin.

Contadors mögliche Erfolge bringen Saxo Bank in den nächsten zwei Jahren bei der Lizenzvergabe allerdings keine Vorteile. Laut Statuten des Weltverbandes UCI werden alle WorldTour-Punkte von Dopingsündern bis zu zwei Jahre nach Ablauf der Sperre gestrichen. Riis hatte bereits angekündigt, dagegen zu klagen, zumal die Punkte ein wichtiges Kriterium bei der Lizenzvergabe sind.

Die Radsport-Termine 2012 im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung