Cookie-Einstellungen
Radsport

Vuelta: Kittel und Klöden steigen aus

SID
Vuelta-Etappensieger Marcel Kittel steigt vorzeitig aus der Spanien-Rundfahrt aus
© Getty

Für die beiden deutschen Radprofis Marcel Kittel und Andreas Klöden ist die Vuelta vorzeitig beendet. Nachdem Kittel bei seiner ersten großen Landesrundfahrt nach der 12. Etappe entkräftet ausgestiegen war, kam Klöden am Freitag nicht ins Ziel.

Der 36-Jährige vom US-Rennstall RadioShack gab wie bei der Tour de France auf der 13. Etappe auf. Bei der Frankreich-Rundfahrt hatte sich der Tour-Zweite von 2004 und 2006 bei mehreren Stürzen eine Rückenverletzung zugezogen, die ihn zur Aufgabe zwang.

Bei seiner ersten großen Landesrundfahrt stieg Marcel Kitteli von Team Skil-Shimano nach der 12. Etappe entkräftet aus. "Ich bin traurig, die Vuelta vorzeitig verlassen zu müssen. Ich wollte zu Ende fahren, bin aber einfach zu kaputt", sagte Kittel.

Etappensieg bei Vuelta

Der 23-Jährige hatte zuvor mit dem Sieg auf der 7. Etappe seinen bisher größten Erfolg gefeiert. "Das war unglaublich", so Kittel, dessen Konzentration nun der Rad-WM in Kopenhagen (19. bis 25. September) gilt. "

Ich denke, da können wir eine Medaille holen", sagte er.

Deutschland geht im Straßenrennen mit Mitfavorit André Greipel (Rostock) an den Start.

Alle Daten der aktuellen Radsportsaison

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung