Cookie-Einstellungen
Pferdesport

Wer bekommt die Null?

SID
Pair/Impair - die brandneue Wette, die jeder aus dem Casino kennt
© Getty

Das Frühjahrs-Meeting in Baden-Baden steht vor der Tür - es ist das erste unter der Regie von Baden Racing. 2010 war für die neue Mannschaft in Iffezheim ein Erfolgsjahr. Die Umsätze gingen steil nach oben. Mit vielen neuen Wettideen wurden die Kunden wieder an die Schalter gebracht. So soll es natürlich auch bei der ersten großen Rennwoche in 2011 weitergehen.

Denn wer Andreas Jacobs und seine Kollegen kennt, der weiß, dass Almosen nicht ihr Ding sind. Sie wollen nicht viel investieren und am Ende viel weniger zurückbekommen, sondern mit den Galopprennen Geld verdienen - zumindest auf Dauer.

Jetzt wurde eine brandneue Wette bekannt, die jeder aus dem Casino kennt: Gerade/Ungerade (Pair/Impair). Wer hat seine Jetons in der Spielbank, vielleicht sogar im Kurhaus der Kurstadt, nicht schon einmal darauf gesetzt? Das ist einfach, das kapieren auch die Dümmsten. Man weiß sofort, ob man gewonnen hat oder nicht.

In dieser Woche geht es los

Baden Racing wollte diese Wette schon 2010 einführen, aber das Regierungspräsidium gab damals noch kein grünes Licht. Doch in dieser Woche geht es los mit Gerade/Ungerade. Dann kann jeder wetten, ob die 2,4,6,8 gewinnt oder doch eher die 1,3,5,7.

Doch ist das jetzt wirklich der richtige Zeitpunkt dafür? Die ganze Rennsport-Welt diskutiert über den neuen Glücksspiel-Staatsvertrag. Vor allem German Racing fürchtet Einschränkungen und legt häufig einen sehr aggressiven Ton vor, wenn man mit der Politik verhandelt.

Und da kreiert man jetzt eine neue Pferdewette in Iffezheim, die pures Glücksspiel, reines Casino-Gambling ist? Schafft man sich da nicht bei den Verhandlungen mit den Gesetzgebern nur unnötige weitere Probleme? Wäre Abwarten (bis hier die genaue neue Regelung bekannt ist) nicht besser gewesen?

Aber offenbar zieht man das Ganze jetzt durch. Es soll hauptsächlich eine Bahnwette sein, aber auch über die Außenwette wird Gerade/Ungerade spielbar sein. Vorschlag: Färbt dann aber die Satteldecken der geraden Nummern rot und die der ungeraden schwarz! Aber die Preisfrage lautet dann: Wer bekommt die Null?

Diashow: SPOX in action beim Reiten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung