Cookie-Einstellungen
Motorsport

Corteses Aufholjagd wird nicht belohnt

SID
Sandro Cortese tut sich nach seinem Aufstieg von Moto3 in die Moto2 zu Beginn schwer
© getty

Sandro Cortese hat in der Moto2 trotz einer Aufholjagd die ersten Punkte seit seinem Aufstieg verpasst. Der 23-Jährige aus Berkheim wurde im dritten Saison-Rennen in Jerez 19.

Seine Schluss-Offensive von Platz 28 wurde dabei nicht belohnt. Auf die Punkteränge hatte Cortese 15 Sekunden Rückstand.

Derweil überzeugt Marcel Schrötter (Vilgertshofen) weiterhin und fuhr sogar zum besten Moto2-Ergebnis seiner Karriere. Nach Platz 13 in Katar und Rang 12 in Austin schaffte es der 20-Jährige als Zehnter erstmals in die Top 10. Besser war er 2011 nur als Neunter in der 125er-Klasse beim Rennen in Assen gewesen.

Das Rennen gewann der Spanier Esteve Rabat (Kalex), der damit auch die Führung in der WM-Wertung übernahm. Er verdrängte den in Jerez zweitplatzierten Briten Scott Redding (Kalex) mit einem Punkt Vorsprung (52:51).

Die Moto2-Gesamtwertung

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung