Cookie-Einstellungen
Motorsport

Schwerer Sturz: Öttl in Jerez nicht am Start

SID
Philipp Öttl muss verletzungsbedingt seine Teilnahme am großen Preis von Spanien absagen

Philipp Öttl kann nach einem schweren Sturz im Qualifying nicht am Großen Preis von Spanien teilnehmen und wird wohl auch in der WM eine längere Pause einlegen müssen. "Das linke Schlüsselbein ist dreifach gebrochen. Mehr wissen wir momentan noch nicht", sagte Peter Öttl, Vater und Teamchef des 21-Jährigen, dem Fachportal speedweek.com.

Öttl stürzte in der Schlussphase des Moto3-Qualifyings in Jerez und wurde nach einer Untersuchung an der Strecke in eine Klinik gebracht. "Er wird untersucht, um sicher zu sein, dass hier auf den Röntgenbildern nichts übersehen wurde. Er hat nämlich auch Schmerzen im Rücken", so Peter Öttl.

Philipp Öttl hatte in der laufenden Saison nach einem Ausfall beim Auftakt in Katar in Argentinien den vierten Platz belegt und war in den USA Neunter geworden.

Alles zum Motorsport

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung