Motorsport

Schumacher in Zandvoort zweimal Dritter

SID
Mick Schumacher verkürzte den Abstand auf Joey Mawson um fünf Punkte

Mick Schumacher läuft im Titelkampf der ADAC Formel 4 die Zeit davon. Der 17-Jährige vom italienischen Prema Powerteam verkürzte den Rückstand auf seinen Rivalen Joey Mawson (Australien/Van Amersfoort Racing) am Samstag im niederländischen Zandvoort zwar um fünf Punkte.

Bei nur noch vier ausstehenden Saisonrennen beträgt der Abstand aber noch 41 Zähler.

Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher holte bei den ersten beiden Rennen in Zandvoort zwei dritte Plätze. Mawson gewann den ersten Lauf am Samstagmorgen, verpasste am Nachmittag nach einem Crash und dem anschließenden Boxenstopp die Punkte aber deutlich. Der Meisterschaftsdritte Mike David Ortmann (ADAC Berlin-Brandenburg) sicherte sich den Sieg.

Am Sonntag (10.20 Uhr/Sport1) wird das Wochenende auf dem Dünenkurs mit dem dritten Rennen abgeschlossen, die Entscheidung um die Meisterschaft fällt dann beim Saisonfinale in Hockenheim (1./2. Oktober).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung