Cookie-Einstellungen
Motorsport

Tarquini in Valencia auf der Pole

SID
Gabriele Tarquini fährt seit 2005 in der Tourenwagen-Meisterschaft
© Getty

Zum dritten Mal in dieser Saison hat sich Titelverteidiger Gabriele Tarquini die Pole Position in der Tourenwagen-WM gesichert. Auf Platz zwei in Valencia fuhr Robert Huff.

Titelverteidiger Gabriele Tarquini hat sich zum dritten Mal in dieser Saison die Pole Position in der Tourenwagen-WM gesichert. Der 48-jährige Italiener, der mit insgesamt 13 Poles auch WM-Rekordhalter ist, fuhr im Seat Turbodiesel in Valencia eine Zeit von 1:44,111 Minuten, war dabei aber nur 82 Tausendstelsekunden schneller als der Brite Robert Huff (Chevrolet/1:44,193).

Aus der zweiten Reihe starten mit Yvan Muller (Frankreich/1:44,258) und Alain Menu (Schweiz/1:44,439) noch zwei weitere Chevy-Piloten in das erste von zwei Sprintrennen am Sonntag (13.05 und 15.20 Uhr MESZ).

Frafus und Priaulx enttäuschen

Dagegen mussten sich die beiden BMW-Werksfahrer Augusto Farfus (Brasilien) und Andy Priaulx (Großbritannien) in ihren 320si mit den Startplätzen neun und zehn in der vierten Reihe begnügen.

Markenkollege Franz Engstler, der einzige deutsche WM-Teilnehmer, startet von Position 18 als sechstbester Privatfahrer in den 17. WM-Lauf. In der Tabelle liegen Muller (229 Punkte), Priaulx (218) und Tarquini (196) innerhalb von 33 Punkten an der Spitze.

DTM: Di Resta erneut auf der Pole

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung