Leichtathletik

Para-WM: Weltrekordler Johannes Floors holt Gold über 100 Meter

SID
Johannes Floors verpasste bei seinem Goldlauf den eigenen Weltrekord nur knapp.
© getty

Weltrekordler Johannes Floors (Leverkusen) hat bei der Para-WM der Leichtathleten in Dubai die dritte deutsche Goldmedaille gewonnen. Der unterschenkelamputierte 24-Jährige siegte über 100 m in 10,60 Sekunden und verpasste seinen Weltrekord aus dem Vorlauf nur um sechs Hundertstelsekunden.

Silber holte sich der Südafrikaner Mpumelelo Mhlongo (11,00), Bronze ging an den zeitgleichen Leverkusener Felix Streng.

"Ein geiler Titel. Wer wäre nicht gerne mal König", sagte Floors: "Es war nicht leicht, nach dem verrückten Rennen gestern die Spannung zu halten." Im Vorlauf am Sonntag hatte Floors seine eigene Weltrekordzeit um zwölf Hundertstelsekunden auf 10,54 verbessert.

In Dubai gewannen zuvor Weitspringer Leon Schäfer und Sprinterin Irmgard Bensusan über 200 m Gold für Deutschland. Zudem gab es Silber für Kugelstoßer Niko Kappel.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung