Leichtathletik

Leichtathletik-WM, 100 Meter der Männer: Wo liegt der Weltrekord?

Von SPOX
Usain Bolt beendete seine Karriere 2017.
© getty

Am ersten Samstag bei der Leichtathletik-WM kommt es bereits zum Showdown über die 100 Meter der Männer. Die schnellsten Herren des Planeten duellieren sich um die Sprintkrone. Doch wo liegt eigentlich der Weltrekord. Hier gibt's alle Infos Königsdisziplin der Leichtathletik.

100 Meter der Männer: Wo liegt der Weltrekord?

Trotz seines Rücktritts 2017 hält Usain Bolt weiterhin den Weltrekord über die 100 Meter der Männer. Sein schnellster Lauf datiert aus dem Jahr 2009. Bei der WM im Berliner Olympia-Stadion lief er die Zielgerade in 9,58 Sekunden.

Damit verbesserte er damals seinen eigenen Weltrekord aus dem Jahr davor. 2008 hatte sich der Jamaikaner bei den Olympischen Spielen in Peking Gold über die 100 Meter gesichert - in 9,69 Sekunden.

100-Meter-Finale der Männer: Wer sind die Favoriten 2019?

Erstmals seit über einen Jahrzehnt ist Bolt nicht mehr dabei. 2017 nahm er zum letzten Mal an einer Weltmeisterschaft teil. Damals errang er Bronze hinter den US-Amerikanern Juston Gatlin und Christian Coleman.

2019 zählen beide zu den absoluten Top-Favoriten auf den WM-Titel. Coleman hält 2019 auch die Weltjahresbestleistung von 9,81 Sekunden.

Größter Herausforderer von Gatlin und Coleman dürfte Andre de Grasse sein. Der Formaufbau beim Kanadier scheint zu passen, denn er gewann das ISTAF-Meeting in Berlin. Mit Yohan Blake schielt ein ehemaliger Weltmeister ebenfalls auf eine Medaille.

100 Meter der Männer: Entwicklung des Weltrekords

Aus deutscher Sicht ist vor allem das Jahr 1960 interessant. Armin Harry verbesserte in Zürich den Weltrekord und ist damit weiterhin der einzige Europäer, der diesen gehalten hat. Zudem gewann der Deutsche im gleichen Jahr bei den Olympischen Spielen in Rom die Goldmedaille über die 100 Meter.

ZeitNameDatumOrt
10,6Donald Lippincott (USA)06.07.1912Stockholm
10,4Charles Paddock (USA)23.04.1921Redlands/USA
10,3Percy Williams (Kanada)09.08.1930Toronto
10,2Jesse Owens (USA)20.06.1936Chicago
10,1Willie Williams (USA)03.08.1956Berlin
10,0Armin Hary (Frankfurt)21.06.1960Zürich
9,9Jim Hines (USA)20.06.1968Sacramento
9,93Calvin Smith (USA)03.07.1983Colorado Springs
9,93Carl Lewis (USA)30.08.1987Rom
9,92Carl Lewis (USA)24.09.1988Seoul
9,90Leroy Burrell (USA)14.06.1991New York
9,86Carl Lewis (USA)25.08.1991Tokio
9,85Leroy Burrell (USA)06.07.1994Lausanne
9,84Donovan Bailey (Kanada)27.07.1996Atlanta
9,79Maurice Greene (USA)16.06.1999Athen
9,77Asafa Powell (Jamaika)14.06.2005Athen
9,74Asafa Powell (Jamaika)09.09.2007Rieti
9,72Usain Bolt (Jamaika)31.05.2008New York
9,69Usain Bolt (Jamaika)16.08.2008Peking
9,58Usain Bolt (Jamaika)16.08.2009Berlin
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung