Cookie-Einstellungen
Leichtathletik

Haus, Auto und 350.000 Dollar für WM-Gold

SID
Stephen Kiprotich wird für seinen WM-Sieg im Marathon von seinem Verband reichlich beschenkt
© getty

Für sein WM-Gold von Moskau wird Marathon-Olympiasieger Stephen Kiprotich von Staatspräsident Yoweri Museveni und seinem Leichtathletik-Verband reichlich belohnt.

Reichlich Lohn für Ugandas Marathon-Olympiasieger Stephen Kiprotich: Für sein WM-Gold von Moskau erhielt der Läuferstar von Staatspräsident Yoweri Museveni ein Haus, ein Auto und von seinem nationalen Leichtathletik-Verband 350.000 Dollar (rund 261.000 Euro).

"Du hast Großes geleistet für Uganda", sagte Museveni, dessen Geldpräsent an Kiprotich eher bescheiden ausfiel: 10 Millionen Schilling entsprechen gerade mal 2900 Euro.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung