Cookie-Einstellungen
Leichtathletik

Jungfleisch holt Titel im Hochsprung

SID
Marie-Laurence Jungfleisch triumphiert in Abwesenheit von Ariane Friedrich beim Hochsprung
© getty

Nach der verletzungsbedingten Absage von Ariane Friedrich hat sich Marie-Laurence Jungfleisch wie erwartet ihren ersten nationalen Meistertitel im Hochsprung gesichert.

Die 22-Jährige aus Tübingen übersprang bei den deutschen Meisterschaften in Ulm 1,92 m und verwies Melanie Melfort (1,89/Weinheim) und Julia Straub (1,82/Leverkusen) auf Rang zwei und drei. Jungfleisch hat bisher als einzige deutsche Hochspringerin die Norm (1,95) für die Weltmeisterschaften im russischen Moskau (10. bis 18. August) geschafft.

Friedrich muss dagegen nach ihrer Knieverletzung, die sie sich vor zwei Wochen in Bühl zugezogen hatte, mehr denn je um die Qualifikation für die WM bangen. "Aber sie ist eine Kämpferin", sagte DLV-Sportdirektor Thomas Kurschilgen, "ich bin zuversichtlich, dass sie bis Ende Juli die geforderte Norm noch schafft." Friedrich, mit 2,06 m deutsche Rekordhalterin, ist in dieser Saison bisher nicht über 1,90 m hinsaugekommen. Damit fehlen der WM-Dritten von 2009 fünf Zentimeter zur Norm.

Alles zur Leichtathletik

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung