Darts

Darts-WM - Halbfinale: Gerwyn Price gegen Peter Wright im Live-Ticker zum Nachlesen

Von SPOX
Peter Wright gewann im Halbfinale mit 6:3 gegen Gerwyn Price.

Im ersten Halbfinale der Darts-WM (bis zum 1. Januar täglich live auf DAZN) hat sich Peter Wright mit 6:3 gegen Gerwyn Price durchgesetzt. Hier könnt Ihr das Match im Live-Ticker nochmal nachlesen.

Erlebe alle Matches der Darts-WM live und in voller Länge live auf DAZN und sichere Dir jetzt Deinen Gratismonat.

Darts-WM: Halbfinale Gerwyn Price vs. Peter Wright im Live-Ticker zum Nachlesen - 3:6

Nach dem Match: Während Snakebite einen Average von 98,39 Punkten spielte, kam der Iceman nur auf 89,94 Punkte. Auch in den weiteren Kategorien wie Doppelquote (36,07 zu 33,96 Prozent), höchstes Checkout (131 zu 100) oder Aufnahmen mit 100+ Punkten (103 zu 68) hatte Wright die Nase vorne.

Satz 9, Leg 6: Der Schotte erreicht damit zum zweiten Mal nach 2014 das WM-Finale und bekommt es dort entweder erneut mit Michael van Gerwen oder mit Youngster Nathan Aspinall zu tun. Wright war am Ende der konstantere Spiele, während Price seine Firepower nicht auf das Board bringen konnte und im Schnitt nur jedes dritte Doppel traf.

Satz 9, Leg 5: Wright steht im Finale! Der zweite Versuch auf die Doppel-1 sitzt. Price zeigt sich als schlechter Verlierer und verlässt umgehend die Halle, einen Handschlag gibt es nicht.

Satz 9, Leg 5: Sechs Match-Darts sind weg! Und Price? Der verpasst zwei Set-Darts auf Doppel-12 und Doppel-6.

Satz 9, Leg 5: Snakebite verpasst erneut das Bull zum Match, hat noch 25 Rest!

Satz 9, Leg 5: Price steht nach zwei Aufnahmen erst bei 399 Rest, Wright dagegen schon bei 275. Der Schotte kommt mit der dritten Aufnahme in den Finish-Bereich, hat 135 Punkte Rest.

Satz 9, Leg 4: Snakebite verpasst das 161er-Finish über Das Bull, verpasst auch zweimal auf die Doppel-8. Price darf bei 77 Rest nochmal ans Oche und holt das Spiel in den Decider.

Satz 9, Leg 4: Wright stellt sich mit 161 Punkten das erste Finish und hat sechs Darts dafür Zeit.

Satz 9, Leg 3: Der Iceman checkt nochmal die Doppel-10, nachdem Wright die Chance auf den ersten Match-Dart vergibt. Der Schotte darf nun aber beginnen.

Satz 9, Leg 3: Price hat mit 145 Punkten das erste Finish, Wright sitzt aber bei 106 Zählern Rest und lauert auf einen Fehler des Walisers.

Satz 9, Leg 2: Snakebite ist ganz dicht dran am Sieg! Der Schotte checkt die 72, während Price gerade mal in den Finish-Bereich kommt. Der Waliser serviert gegen das Turnier-Aus!

Satz 9, Leg 1: Wright eröffnet direkt mit drei perfekten Darts und setzt Price unter Druck, der sein Scoring weiter nicht abliefern kann. Mit 98 Punkten hat der Schotte das erste Finish auf dem Board, die checkt er, bevor Price die 156 probieren darf.

Satz 8, Leg 4: Wright macht mit der nächsten 180 Druck, checkt die 47 über die Doppel-16 zum Break und zum Satzgewinn. Der Schotte ist nur noch einen Satz vom Finale entfernt!

Satz 8, Leg 3: Aber Wright macht richtig Druck, wirft zwei 180er und kann auch verschmerzen, dass er sich bei 41 Rest überwirft. Im zweiten Anlauf sitzt der Dart in der Doppel-16, Price serviert gegen den Satzverlust.

Satz 8, Leg 2: Diesmal trifft Price Tops, gleicht damit nach Legs aus. Der Waliser gibt sich noch lange nicht geschlagen.

Satz 8, Leg 1: Peter Wright macht diesmal souverän weiter, checkt über die Doppel-16 zur Leg-Führung. Der Schotte könnte mit einem Satzgewinn einen großen Schritt in Richtung Finale machen.

Satz 7, Leg 5: Wright zittert sich mit dem dritten Dart auf die Doppel-12 zum Satzgewinn, holt damit einen 0:2-Leg-Rückstand auf. Diesmal darf er erneut beginnen, um seinen Vorsprung auszubauen.

Satz 7, Leg 5: Nach drei Aufnahmen steht Price bei 265 Punkten Rest, Wright dagegen stellt sich mit 161 Zählern das erste Finish.

Satz 7, Leg 4: Price hat über 200 Punkte Rest, als Wright die Doppel-8 zum Decider checkt - der Waliser darf im Decider allerdings beginnen.

Satz 7, Leg 3: Price vergibt erneut zwei Chancen auf Doppel-18 und Doppel-9, Wright kann die 98 aber nicht checken. Price kontert mit der Doppel-9 und geht wieder in Führung.

Satz 7, Leg 2: Wright checkt über Tops und holt sich trotz dreier perfekter Darts von Price zum Auftakt des Legs den Ausgleich. Die Leistung beider Spieler auf die Doppel-Felder schwankt kräftig, daher ist der weitere Matchverlauf auch nicht zu prognostizieren.

Satz 7, Leg 1: Price spielt den Elf-Darter zum Auftakt! Der Waliser hat mächtig Selbstvertrauen gewonnen, Wright scheint da im Moment nicht antworten zu können.

Darts-WM: Achterbahnfahrt! Price gleicht wieder aus

Satz 6, Leg 4: Wright ist völlig von der Rolle! Price vergibt erneut seine Chancen auf die Doppel-20, Wright hat aber gerade mal 151 Punkte Rest, als Price die Doppel-10 zum Satzausgleich trifft.

Satz 6, Leg 3: Price wackelt erneut auf Tops, verpasst zwei mögliche Break-Darts - und Wright vergibt ebenfalls drei Chancen. Der Iceman trifft im ersten Anlauf die Doppel-5 und hat plötzlich ein Break!

Satz 6, Leg 2: Price antwortet gut, der Waliser schafft es diesmal besser zu scoren und nimmt mit der Doppel-12 das Leg vom Board. Der Ausgleich, allerdings braucht der Iceman zum Satzgewinn ein Break.

Satz 6, Leg 1: Peter Wright darf im sechsten Satz wieder vorlegen, hält mit der Doppel-1 den eigenen Anwurf und holt sich damit das Leg. Price hat weiter Probleme auf die Triple.

Satz 5, Leg 5: Wright kontert! Price kann die 124 nicht checken, weil er statt der einfachen 14 die einfache 11 trifft. Anschließend checkt Snakebite die 81 über die Doppel-12. 3:2-Führung für den Schotten!

Satz 5, Leg 5: Prive streut eine 180 ein, aber Wright legt direkt eine nach. Und Price? Der kontert mit einer weiteren 140 und stellt sich 124 Rest.

Satz 5, Leg 4: Wright vergibt vier Set-Darts! Dadurch darf Price nochmal ans Oche und checkt via Tops zum Decider aus, den er beginnen darf.

Satz 5, Leg 4: Price verpasst das 170er-Finish, Wright löscht im Gegenzug aber die 104 über Tops nicht. Der Schotte hat Glück, weil Price ebenfalls auf die Doppel-20 patzt.

Satz 5, Leg 4: Wright mit nur einem Triple bei zwei Aufnahmen, Price trifft immerhin zwei. Dadurch liegt er derzeit mit 304 Punkten knapp vor Wright, der 344 auf dem Board hat.

Satz 5, Leg 3: Der Iceman bleibt im Spiel, weil Wright sich eine kurze Pause bei Anwurf Price gönnt. Der Waliser checkt über die Doppel-5 aus und verkürzt.

Satz 5, Leg 2: Wright vergibt das 127er-Finish, aber auch Price löscht die 126 nicht über das Bull. Snakebite kann sich mit dem fünften Leg-Gewinn in Folge etwas absetzen.

Satz 5, Leg 1: Wright legt sechs perfekte Darts vor, checkt die 81 über die Doppel-16 aus und nimmt Price damit direkt den Anwurf ab, der nun wiederum selbst Probleme bekommt. Irgendwie hat der Iceman den Faden verloren.

Darts-WM: Wright gelingt Satzausgleich gegen Price

Satz 4, Leg 3: Das ging fix! Wright checkt die Doppel-16, gleicht damit nach Sätzen aus. Price war nicht mal im Finish-Bereich.

Satz 4, Leg 2: Snakebite marschiert weiter im vierten Durchgang, checkt die Doppel-3, weil Price auf die Doppel-12 patzt. Der Waliser hat auf die Doppel-Felder zu viele Probleme.

Satz 4, Leg 1: Wright antwortet mit einem 13-Darter mit einem Treffer in die Doppel-8, während Price gerade erst in Richtung Finish kommt. Der Schotte hält den eigenen Anwurf.

Satz 3, Leg 4: Price wirft seine vierte 180, scort immer besser, während Wright immer mehr mit sich hadert. Der Waliser hat mit 164 sein erstes Finish, checkt in der nächsten Aufnahme dafür die 100 über Tops und holt sich den dritten Satz.

Satz 3, Leg 3: Beide Spieler verfehlen jetzt regelmäßig die Triple, Price nimmt die 170 mit einem Dart auf das Bull knapp nicht vom Board. Wright checkt dagegen die 100 über Tops und nimmt damit das Break wieder vom Board.

Satz 3, Leg 2: Wright erleidet seine erste kleine Schwächephase in dieser Partie, kann die 140 bei eigenem Anwurf nicht checken. Price nimmt dafür die 72 via Tops von Board - das Break ist da!

Satz 3, Leg 1: Wright beginnt das Leg erneut schwach - und hat dann trotzdem drei Break-Darts auf die Doppel-12. Die sitzen nicht, Price checkt die Doppel-2 im Anschluss und hält den Anwurf.

Satz 2, Leg 5: Das wird interessant! Price jubelt laut, deutet Kampfgesten an und schreit Wright ins Gesicht, der Schotte geht mit genervtem Blick weg und verlässt die Bühne zur TV-Pause. Price folgt kurz danach.

Satz 2, Leg 5: Price stellt sich 40 Punkte Rest, da hat Wright noch ein hohes Finish auf dem Board. Der Waliser checkt über die Doppel-10 und holt sich den Satzausgleich!

Satz 2, Leg 5: Schwacher Start beider Spieler in das letzte Leg, Wright steht nach drei Aufnahmen bei 285 Rest, Price hat immerhin nur noch 190 Zähler auf dem Board.

Satz 2, Leg 4: Es geht hin und her, Wright bekommt diesmal keine Präzision auf die Triple hin. So hat Price sechs Darts, um 88 Punkte auszumachen. Sein zweiter Versuch in der Doppel-12 sitzt - Decider!

Satz 2, Leg 3: Price nutzt seine Chancen nicht! Die Nummer 3 der Welt verpasst das 144er-Finish über die Doppel-12, anschließend hält Wright den Anwurf mit der Doppel-16 zur erneuten Führung. Price braucht in diesem Durchgang ein Break, um den Satz zu gewinnen.

Satz 2, Leg 2: Patzer en masse auf die Doppel! Wright vergibt vier Chancen auf die Doppel-20 und Doppel-10, Price braucht vier Versuche, um über die Doppel-5 schließlich seinen eigenen Anwurf zu halten. Der Iceman zeigt bisher Nerven.

Satz 2, Leg 1: Wright macht ordentlich Feuer! Mit einem Zwölf-Darter eröffnet Snakebite den zweiten Durchgang, checkt die 131 und setzt Price damit direkt unter Druck. Der Waliser spielt nut einen 84er-Average, Wright steht bei 106.

Peter Wright gewinnt ersten Satz im WM-Halbfinale

Satz 1, Leg 5: Im Anschluss gibt Wright seine Kontrahenten noch ein paar nette Worte mit auf den Weg und streckt ihm grinsend die Zunge heraus, der Iceman reagiert darauf überhaupt nicht. Kurze Pause.

Satz 1, Leg 5: Jetzt kribbelt es! Wright streut die 180 ein und stellt sich mit 81 ein machbares Finish, während Price immer noch 143 Punkte auf dem Board hat. Snakebite lässt sich nicht zweimal bitten und checkt über die Doppel-12 aus - Satz 1 geht an den Schotten.

Satz 1, Leg 4: Wir gehen in den Decider! Wright checkt die 68 aus und diktiert das Leg von vorne weg, beide Spieler haben bei gegnerischem Anwurf noch nicht genügend Präzision auf die Triple gefunden.

Satz 1, Leg 3: Zwölf Darts benötigt Price diesmal zum Checkout, streut eine 180 und eine 177 ein. Wright kommt gerade in den Finish-Bereich, als der Waliser bereits zur erneuten Führung checkt.

Satz 1, Leg 2: Wright antwortet mit viel Präzision auf die Triple-Felder, checkt über die Doppel-8 41 Punkte aus, während Price nicht mal im Finish-Bereich ist. Noch wirkt das wie ein langsames Abtasten.

Satz 1, Leg 1: Price eröffnet das 1. Leg - und gerät direkt unter Druck! Wright verpasst den Checkout über die Doppel-5, anschließend landet der dritte Dart des Iceman im selben Doppel - Price hält den Anwurf.

Vor Beginn: Gleich kann es losgehen. Peter Wright und Gerwyn Price betreten die Bühne.

Vor Beginn: Im Viertelfinale gewann der Schotte dann gegen Humphries. Der Junioren-Weltmeister schlug sich beim 3:5 lange wacker, mental macht bei dieser Weltmeisterschaft Wright aber wohl niemand was vor. Die Ausgangslage ist dementsprechend knifflig. Price ist auf dem Papier der bessere Spieler, Wright hat dagegen bei dieser WM schon einige Schlachten im Alexandra Palace geschlagen und weiß, wie man ein Halbfinale gewinnen kann.

Vor Beginn: Wright dagegen drohte sowohl gegen Noel Malicdem in der 2. Runde als auch gegen den Japaner Seigo Asada das Aus, beide gewannen zwei Sätze gegen Snakebite, zogen aber genauso den Kürzeren wie der Geheimfavorit Jeffrey de Zwaan, der im Achtelfinale allerdings drei Sätze aufholen konnte.

Vor Beginn: Für den Waliser war es aber der Weckruf zur richtigen Zeit, anschließend fertigte er aber John Henderson ohne Satzverlust ab und setzte sich auch im Achtelfinale mit 4:2 souverän gegen Simon Whitlock durch. Im Viertelfinale demontierte er schließlich Durrant.

Vor Beginn: Für Price lief es bei den Weltmeisterschaften bisher überhaupt nicht gut, bei fünf Teilnahmen reichte es nur 2018 für das Achtelfinale, ansonsten war spätestens in der 2. Runde Schluss. Diesmal läuft es für den Iceman deutlich besser, auch wenn er zum Auftakt Glück hatte, dass William O'Connor seine Matchdarts auf das falsche Doppel warf.

Vor Beginn: Besonders Price ist sicherlich heiß aufs Finale, denn es wäre sein erstes. Auf der Gegenseite stand Wright schon 2014 im Endspiel.

Vor Beginn: Während Gerwyn Price sich die Halbfinalteilnahme mit einem deutlichen 5:1-Erfolg gegen BDO-Weltmeister Glen Durrant sicherte, konnte auch Snakebite überzeugen. In einem hocklassigen Match besiegte er Luke Humphries mit 5:3.

Vor Beginn: Der Beginn des Matches ist für 20 Uhr geplant. Gespielt wird im Set-Modus und im Halbfinale benötigt man sechs Gewinnsätze, um ein Match für sich zu entscheiden.

Vor Beginn: Herzlich willkommen aus dem legendären Ally Pally zum ersten Halbfinale der diesjährigen Darts-WM zwischen Peter Wright und Gerwyn Price.

Darts-WM: Peter Wright vs. Gerwyn Price im Turnier-Vergleich

Peter WrightStatistikGerwyn Price
98,303-Darts-Average96,84
47,92 ProzentCheckout-Quote44,07 Prozent
170Höchstes Finish128
41geworfene 180er21

Darts-WM heute live: Die Halbfinals im TV und im Live-Stream verfolgen

Die Darts-WM im Londoner Alexandra Palace ist auch in Deutschland ein absoluter Zuschauermagnet. Seit mehreren Jahren haben die Darts-Fans hierzulande zwei Möglichkeiten, das Event vor den Bildschirmen zu verfolgen. Wie üblich überträgt auch in diesem Jahr der Privatsender Sport1 sowohl im Free-TV als auch per kostenlosem Live-Stream alle Spiele der Weltmeisterschaft.

Dementsprechend wird auch das Halbfinale zwischen Gerwyn Price und Peter Wright am heutigen Montagabend im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen sein.

Neben Sport1 überträgt auch DAZN die beiden Halbfinalspiele aus dem Alexandra Palace am Montag und das große Finale am Sonntag live auf seiner Plattform. Beim Streamingdienst habt Ihr außerdem die Möglichkeit, die Spiele mit englischem Originalkommentar anzuschauen. Auf Deutsch kommentiert Darts-Experte Elmar Paulke das Geschehen.

Ein Abonnement bei DAZN kostet monatlich 11,99 Euro und ist jederzeit kündbar. Neben der Darts-WM zeigt DAZN außerdem zahlreiche weitere Darts-Turniere des Jahres - darunter Highlights wie die prestigeträchtigen Majors und die Premier League of Darts.

Darts-WM: Gerwyn Price und Peter Wright im Head-to-Head

Eines ist schon vor Beginn des ersten Halbfinals bei dieser Darts-WM sicher: Es dürfte ein hochklassiges Match zwischen dem Weltranglisten-Dritten Gerwyn Price und dem Siebten der Order of Merit, Peter Wright, werden. Zwar geht der direkte Vergleich mit 13 Siegen in bislang 19 Matches klar an Snakebite, allerdings muss auch die Tatsache bedacht werden, dass Price erst seit 2018 wirklich in der Weltspitze angekommen ist. Vier der vergangenen fünf Duelle entschied der Iceman aus Cardiff für sich - darunter das Endspiel beim Grand Slam of Darts in diesem Jahr.

Sowohl Wright als auch Price hatten bei dieser WM mit Anlaufschwierigkeiten zu kämpfen. Während der Schotte in Runde eins beinahe gegen Noel Malicdem rausgeflogen wäre, hatte auch Price in seinem ersten Match gegen William O'Connor seine Mühe und kam unterm Strich nur wegen eines Rechenfehlers weiter.

Anschließend präsentierten sich beide Spieler jedoch von ihrer besten Seite. Besonders Wright spielte ein ganz starkes Viertelfinale gegen Luke Humphries und machte im Schnitt 105,86 Punkte pro Aufnahme.

Price gilt anders als Wright nach seinem starken Jahr 2019 mit Siegen bei den International Darts Open und dem Grand Slam of Darts sowie den Finalteilnahmen bei den European Chamnpionships und den Players Championship Finals als größter Herausforderer von Darts-Dominator Michael van Gerwen. Viele sehen in einem Endspiel zwischen van Gerwen und Price das Traumfinale der WM 2020.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung