Cookie-Einstellungen
Darts

Deutschland bei Team-WM gescheitert

SID
Max Hopp und Jyhan Artut sind bei der Team-WM ausgeschieden
© getty

Für die deutschen Max Hopp und Jyhan Artut ist die offizielle Team-WM in Frankfurt am Main bereits nach dem ersten Tag beendet. Das Duo unterlag am späten Donnerstagabend in der ersten Runde beim World Cup of Darts gegen die an Nummer sechs gesetzten Australier Simon Whitlock und Kyle Anderson mit 3:5 nach Legs.

Gerade Junioren-Weltmeister Hopp hatte einen vielversprechenden Start erwischt, baute dann aber allmählich ab. Das entscheidende Break gelang den Australiern zum 3:2, nachdem Artut ein Pfeil, der in das Einserfeld sollte, in die Doppel-1 abgerutscht war. Im vergangenen Jahr war Team Deutschland in gleicher Aufstellung erst im Viertelfinale am späteren Sieger England gescheitert.

In der hessischen Metropole sind 32 Mannschaften aus aller Welt am Start. Der mit 250.000 Pfund (rund 320.000 Euro) dotierte World Cup ist das wichtigste Dartsturnier auf deutschem Boden und das einzige des Verbandes PDC, bei dem die Spieler in Zweierteams antreten.

Die erste Runde wird im Doppel im Modus best of neun Legs ausgetragen. Ab der zweiten Runde werden zwei Einzel best of sieben Legs und womöglich ein entscheidendes Doppel gespielt. Im Finale am Sonntag werden in vier Einzeln und einem Doppel drei Siege benötigt.

Favoriten sind neben Titelverteidiger England mit Rekordweltmeister Phil Taylor und Adrian Lewis die Niederlande mit dem Geldranglistenersten Michael van Gerwen und Raymond van Barneveld sowie Schottland mit Weltmeister Gary Anderson und Robert Thornton.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung