Cookie-Einstellungen
Boxen

Klitschkos Fight gegen Powetkin findet wohl statt

SID
Für Wladimir Klitschko geht es um sagenhafte 13,3 Millionen Euro Siegprämie
© getty

Der Kampf zwischen Wladimir Klitschko und Alexander Powetkin findet nun doch aller Voraussicht nach statt. Dies bestätigte Kitschkos Manager Bernd Bönte am Freitagabend dem SID.

"Es sieht sehr gut aus, wir haben gute Gespräche geführt und für beide Seiten einen zufriedenstellenden Vertrag ausgehandelt", sagte Bönte.

Der Kontrakt werde demnach am kommenden Dienstag oder Mittwoch unterschrieben werden und der Mega-Fight wie geplant am 5. Oktober in Moskau stattfinden. Zu weiteren inhaltlichen Details wollte sich Bönte nicht äußern.

Zuletzt hatte der Manager die Wahrscheinlichkeit eines Kampfes auf 50 Prozent beziffert. Dem Duell standen Presseberichten zufolge neben dem Streit um die Dopingkontrollen auch der Termin sowie ein vom Powetkin-Lager gefordertes "Kabinen-Verbot" für Wladimirs Bruder Vitali im Wege. Dabei steht eine Rekordbörse auf dem Spiel: Klitschko soll rund 13,3 Millionen Euro, Powetkin 4,4 Millionen erhalten. "Beide Seiten haben sich jetzt aber entsprechend bewegt", erklärte Bönte.

Damit steht "dem größten Kampf, den man sich in diesem Jahr im Schwergewicht vorstellen kann", (Bönte) zwischen den beiden Olympiasiegern anscheinend nichts mehr im Weg.

Die Box-Highlights 2013 in der Übersicht

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung