Cookie-Einstellungen
Beachvolleyball

Brink kritisiert Verband

SID
Julius Brink wurde in London an der Seite von Jonas Reckermann Olympiasieger
© getty

Julius Brink hat den Deutschen Volleyball-Verband wegen mangelnder Unterstützung kritisiert. "Die Strukturen sind derzeit im Verband einfach nicht so, als dass wir hier große Hilfe erwarten könnten. Das ist ärgerlich für uns Teams, die auf eine bessere finanzielle Unterstützung angewiesen wären", sagte der 31-Jährige den "Stuttgarter Nachrichten".

"Es bringt nichts, sich auf den Verband zu verlassen. Deshalb gehen wir unseren Weg weitestgehend ohne den DVV und können dabei Gott sei Dank auf sehr verlässliche Partner vertrauen", so Brink weiter.

Mit seinem neuen Partner Armin Dollinger will sich der Welt- und dreimalige Europameister für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro qualifizieren. "Das ist unser übergeordnetes Ziel", sagte Brink, der 2012 an der Seite von Jonas Reckermann Gold in London gewann.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung