Cookie-Einstellungen
Beachvolleyball

Julius Brink muss Comeback verschieben

SID
Bittere Enttäuschung: Julius Brink muss sein Comeback wegen einer Muskelverletzung verschieben
© getty

Julius Brink bleibt vom Pech verfolgt. Der 31-Jährige, der gerade erst sein Comeback angekündigt hatte, sagte seine Teilnahme am Grand-Slam-Turnier Gstaad nun doch ab.

Der Kölner, der noch am Dienstagmorgen sein Comeback nach rund viereinhalb Wochen Zwangspause angekündigt hatte, sagte seine Teilnahme am Grand-Slam-Turnier im schweizerischen Gstaad wegen einer Muskelverletzung nun doch ab. Sein Partner Sebastian Fuchs geht stattdessen mit Eric Koreng an den Start.

"Als ich in eine tiefe Bewegung hechtete, hatte ich plötzlich kein Gefühl mehr und konnte meine Bewegung nicht mehr kontrollieren", sagte Brink, der unter anderem die WM vor wenigen Tagen verpasst hatte, nach dem Training am Dienstagnachmittag. Fuchs zeigte sich betroffen: "Es ist echt unglaublich und mir tut das richtig leid für ihn."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung