Cookie-Einstellungen
Mehrsport

Baumgartners Rekord gebrochen

Von SID / SPOX
Der Rekord von Felix Baumgartner wurde gebrochen
© getty

Alan Eustace, Vorstandsmitglied von Google, hat den Rekord des höchsten Fallschirmsprungs von Felix Baumgartner gebrochen. Der 57-Jährige ist am Freitag aus einer Höhe von 41.000 Metern über Roswell/US-Bundestadt New Mexico abgesprungen.

Damit überbot der 57-Jährige die bisherige Bestmarke des Österreichers vor zwei Jahren um 2000 Metern. Eustace ist damit auch der zweite Mensch, der im freien Fall die Schallmauer durchbrach.

Am frühen Freitagmorgen begann sein Ballonaufstieg. Zwei Stunden dauerte dieser, ehe es in 15 Minuten zurück Richtung Erde ging.

Kein Sponsor - kein Event

Gegenüber der "New York Times" schilderte Eustace das einzigartige Erlebnis: "Es war unglaublich und wunderschön. Man konnte die Dunkelheit des Alls sehen und die Schichten der Atmosphäre, die ich noch nie gesehen habe."

Im Gegensatz zu Felix Baumgartner hatte Alan Eustace keinen Millionen-Sponsor, der das Projekt betreute. Auch sein Arbeitgeber "Google" bot offenbar an, finanzielle Unterstützung zu geben. Dies lehnte der Senior Vice President für Engineering/Research ab, da er kein Marketing-Event aus dem Sprung machen wollte.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung