Cookie-Einstellungen
Sonstiges

Finale verpatzt: Triathletin Haug verpasst Titel

SID
Anne Haug enttäuschte beim Finale in London
© getty

Triathletin Anne Haug hat die Chance verpasst, als erste Deutsche den WM-Titel zu gewinnen. Beim Saisonfinale am Samstag in London belegte die 30-Jährige nur den 35. Platz.

Beim Saisonfinale am Samstag in London belegte die 30-Jährige aus Bayreuth nur den 35. Platz und wurde damit in der Endabrechnung Dritte. Den Titel holte die Waliserin Non Stanford, die auch das Saisonfinale auf der Olympia-Strecke von 2012 gewann.

Haug hatte bereits nach den 1,5 Kilometern Schwimmen zum Auftakt keine Chance mehr, in die Titelentscheidung einzugreifen. Als Letzte nahm sie die 40 km lange Radstrecke in Angriff, landete aber nur noch unter "ferner liefen".

Der WM-Titel bei den Männern wird am Sonntag (14.30 Uhr) vergeben. Die besten Aussichten hat Olympiasieger Alistair Brownlee mit 3140 Punkten vor seinem den Titel verteidigenden Bruder Jonathan (3085). Drei der vergangenen vier WM-Titel waren an die Brownlees gegangen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung