Cookie-Einstellungen
Sonstiges

WM: Polen überraschend ausgeschieden

SID
Niederlage gegen Bulgarien: Europameister Polen ist bei der WM überraschend ausgeschieden
© Getty

Polen muss bei der Volleyball-WM in Italien bereits nach der zweiten Runde die Koffer packen. Der Europameister verlor auch das zweite Gruppenspiel gegen Bulgarien deutlich.

Europameister Polen ist bei der Volleyballer-Weltmeisterschaft in Italien überraschend schon in der zweiten Runde ausgeschieden. Der Vizeweltmeister von 2006 verlor auch sein zweites Gruppenspiel sang- und klanglos 0:3 gegen Bulgarien und belegte damit nur Platz 13.

Zuvor hatte der WM-Gastgeber von 2014 auch gegen Titelverteidiger Brasilien keinen Satz gewinnen können. In der Vorrunde hatte Polen noch souverän den Gruppensieg gefeiert und dabei unter anderem Deutschland mit 3:2 besiegt.

USA mit Mühe weiter

Brasilien und Bulgarien stehen damit sicher in der Runde der letzten Zwölf. Mitfavorit Russland verlor nach einem skandalösen Spiel zwar 2:3 gegen Spanien, ist aber genauso eine Runde weiter wie Vizeeuropameister Frankreich nach dem 3:0 gegen Japan und Kuba nach dem 3:0 gegen Mexiko.

Olympiasieger USA sicherte sich das Ticket mit einem mühsamen 3:2-Triumph nach 1:2-Rückstand gegen den krassen Außenseiter Kamerun, der vom deutschen Coach Peter Nonnenbroich trainiert wird.

Brasilien gewinnt Neuauflage des WM-Finals

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung