Cookie-Einstellungen
Sonstiges

Boll-Klub Düsseldorf nur an Nummer zwei gesetzt

SID
Timo Boll steht derzeit auf Platz 2 der Weltrangliste
© Getty

Der europäische Tischtennis-Verband stufte Titelverteidiger Borussia Düsseldorf in der Champions-League hinter dem russischen Klub Fakel Orenburg nur als Nummer zwei ein.

Der deutsche Tischtennis-Rekordmeister Borussia Düsseldorf nimmt seine Titelverteidigung in der neuen Champions-League-Saison nur als Nummer zwei der Setzliste in Angriff. Der Europa-Verband ETTU stufte das Team des Weltranglistenzweiten Timo Boll hinter dem russischen Champions-League-Neuling und ETTU-Cup-Sieger Fakel Orenburg ein.

Die Königsklasse findet in der kommenden Spielzeit lediglich mit 14 statt der etatmäßigen 16 Mannschaften statt. Ausschlaggebend für die Setzung eines Klubs ist die Summe der Punkte seiner drei stärksten Spieler in der Juni-Weltrangliste.

Drei weitere deutsche Teams dabei

Aus Deutschland sind neben Triple-Gewinner Düsseldorf auch Vizemeister TTF Ochsenhausen (Nr. 4 der Setzliste), der TTC Grenzau (Nr. 9) und ETTU-Cup-Finalist TTC Fulda-Maberzell für die kontinentale Eliteliga qualifiziert.

Düsseldorf spielt in der Vorrunde ebenso wie Orenburg, das den deutschen Top-20-Spieler Dimitrij Ovtcharov (bisher RV Charleroi) verpflichtete, in einer von zwei Dreier-Gruppen.

Finanzkrise verhindert Damen-Champions-League

Die Auslosung für die Vorrunde, die durch zwei Vierer-Gruppen komplettiert wird, findet am Dienstag (22. Juni) in Luxemburg statt.

Die geschrumpfte Champions League ist eine Folge der Finanzprobleme bei vielen Kandidaten.

Zu Wochenbeginn hatte die ETTU bereits die Champions-League-Saison bei den Damen absagen müssen, nachdem ebenfalls aus finanziellen Gründen weniger als sechs Mannschaften für den ursprünglich auf acht Vereine ausgerichteten Wettbewerb gemeldet worden waren.

Mehrsport: Alle News im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung