Cookie-Einstellungen
Basketball

Oldenburg zieht gegen Athen den Kürzeren

SID
Oldenburgs Marco Scekic (r.) und Rickey Paulding (l.) können Spanoulis (M.) nicht aufhalten
© Getty

Die EWE Baskets Oldenburg haben am fünften Spieltag der Euroleague eine deutliche Niederlage einstecken müssen. Bei Panathinaikos Athen verloren die Niedersachsen 63:96 (42:36).

Der deutsche Basketball-Meister EWE Baskets Oldenburg zahlt in der Euroleague weiter Lehrgeld. Die Oldenburger kassierten am fünften Spieltag beim 63:96 (42:36) bei Titelverteidiger Panathinaikos Athen die vierte Niederlage in Folge.

Nach einer guten ersten Halbzeit brachen die EWE Baskets nach dem Seitenwechsel völlig ein und hatten den Griechen nichts mehr entgegenzusetzen. Vor allem im letzten Viertel gingen die Gäste mit 7:30 Punkten völlig unter.

12 Punkte für Bailey und Carter

Oldenburg muss damit weiter um den erhofften Sprung auf Gruppenplatz vier und den damit verbundenen Einzug in die nächste Runde zittern.

Am 3. Dezember (20 Uhr) kommt es dabei in Bremen zum Duell mit dem polnischen Meister Asseco Prokom Gdynia, bei dem die Niedersachsen am 1. Spieltag ihren bislang einzigen Sieg gefeiert hatten.

Beste Oldenburger Werfer vor 4800 Zuschauern in Athen waren Bryan Bailey und Joshua Carter mit jeweils 12 Punkten. Bei Panathinaikos kam Mike Batiste auf 25 Zähler.

Mehr Infos zum Basketball

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung