Cookie-Einstellungen
Sonstiges

Almir Velagic wird WM-Sechster

SID
Der gebürtige Bosnier Almir Vegalic besitzt seit 2000 die deutsche Staatsangehörigkeit
© Getty

Gewichtheber Almir Velagic hat bei der WM in Goyang den sechsten Platz im Superschwergewicht belegt. Gold holte An Yong-Kwon, Olympiasieger Matthias Steiner war nicht am Start.

In Abwesenheit von Olympiasieger Matthias Steiner hat Vize-Europameister Almir Velagic aus Speyer bei der Gewichtheber-WM im südkoreanischen Goyang im Superschwergewicht Platz sechs belegt.

Velagic brachte im Zweikampf 413kg zur Hochstrecke, fünf weniger als bei der EM im April in Bukarest. Im Reißen schaffte er 185kg, im Stoßen wie bei der EM 228kg.

Weltmeister wurde Lokalmatador An Yong-Kwon aufgrund seines geringeren Körpergewichts mit 445kg (Stoßen 198kg + Reißen 247kg) vor dem Ukrainer Artem Udachin, der ebenfalls 445kg hob (200kg+245kg).

Olympiasieger Steiner hatte auf den geplanten WM-Start wegen Trainingsrückstandes verzichtet. Weltmeister in der Klasse bis 105 kg wurde der Pole Marcin Dolega mit 421kg (195 kg+226 kg).

Kathleen Schöppe belegt Platz zehn

Am Samstag belegte Kathleen Schöppe in der Klasse über 75kg den zehnten Platz. Die 26 Jahre alte Chemnitzerin kam als zweitbeste Heberin der Startgruppe B mit 105kg im Reißen und 132kg im Stoßen auf 237kg im olympischen Zweikampf.

Der WM-Titel im Zweikampf ging an Lokalmatadorin Jang Mi-Ran aus Südkorea, die nach Platz zwei im Reißen (136kg) mit dem Weltrekord von 187kg im Stoßen auf insgesamt 323kg kam.

Im Reißen hatte die Russin Tatjana Kaschirina mit dem Europarekord von 138kg die Nase vorn. 165kg im Stoßen und 303 kg im Zweikampf waren ebenfalls europäische Bestmarken. In der Klasse bis 75kg setzte sich die Kasachin Swetlana Podobedowa mit drei Weltrekorden souverän durch. Sie kam auf insgesamt 292kg (132kg+160kg).

Armenierin Awdaljan wird zum Golden Girl

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung